Gizmodo und Facebook: Jetzt mehr davon

Gizmodo_Facebook_Connect

Euch ist vielleicht schon dieser blaue Button neben den Beiträgen aufgefallen. Damit könnt ihr euren Freunden schnell und einfach coole News, die ihr hier gelesen habt, per Facebook schicken. Doch damit hört es nicht auf. Facebook-User dürfen sich über noch mehr Funktionen hier bei Gizmodo freuen.

Beim Kommentieren könnt ihr euch einfach mit eurem Facebook-Account anmelden. Damit zeigt ihr nicht nur euren Freunden eure Meinung zu einem bestimmten Thema, sondern könnt auch sicherstellen, dass niemand euren Nicknamen benutzt. Außerdem müsst ihr dann nicht jedes Mal euren Namen und die Mailadresse angeben.

Weiterhin haben wir seit heute eine neue Facebook-Fan-Page. Falls ihr also über die neuesten Beiträge direkt in Facebook informiert werden wollt, solltet ihr uns in Facebook folgen.

Natürlich könnt ihr Gizmodo auch weiterhin per RSS-Feed, Newsletter, Twitter oder auch mit unserer iPhone-App lesen. Oder ihr tippt ganz einfach de.ubergizmo.com in eurem Webbrowser.

Falls die Webseite in den nächsten Tagen\Wochen mal etwas schleppend reagieren sollte, dann liegt es daran, dass wir gerade umbauen. Probiert es in diesem Fall einfach in paar Minuten noch mal.

Viel Spaß mit dem neuen Gizmodo. [Maxim Roubintchik]

Tags :
    1. Ach was. Ist doch super so. Kein anmelden kein Facebook, alles bestens. Ich lese neuerdings viel lieber die lustigen Kommentare als die immer schlechter werdenden Beiträge von Gizmodo. Außer den neuesten Apfel shit erfährt man hier echt nicht viel neues. Und richtig heftige Gadgets wurden hier auch schon ewig nicht mehr vorgestellt. Noch dazu erfährt man hier weder Bezugsquellen noch Preise.

      Wenn man sich jetzt auch noch anmelden muss verliert die Seite hier auch noch den letzten Spaßfaktor, denn mindestens 80% der manchmal wirklich sehr lustigen Beiträge werden so verschwinden. Und all die ganzen Foats und Franky Boys müssen sich wirklich anmelden und können sich nicht mehr austoben.

      Lange rede kurzer Sinn: VIERTER!

  1. Buh!
    Komischer iPhone-App-Banner, der das Layout zerschießt, Facebook als Bookmarkdienst, Facebook als OpenID-Ersatz … und nicht kompatibel mit Vimperators ]] :(
    Als ich anfing, Gizmodo.de zu lesen, da war das für mich noch eine „cooles Zeug, das ich haben will“-Seite … Würde ich die Seite jetzt erst kennenlernen, ich würde sie nicht wieder besuchen.

  2. Den blauen Button hab ich schon seit Ihr ihn eingeführt habt, in Ad Block eingetragen. Facebook ist ne Pest und bevor ich Euch empfehle, müsst Ihr endlich von diesem Apple-Schulhofniveau-Geschwärme runterkommen und endlich wieder über Gadgets berichten. Dass keine Sinnlos-Apps mehr reviewt werden, ist ja schon der richtige Weg (ich hoffe, dass das ne planvoll-strategische Entscheidung war und nicht nur an nem Urlaub von J. Pohl liegt).

  3. Hmmm, mal ein kleiner Gedankengang: bei 90% der News klicken doch ohnehin nur Apple-Fanboys auf „like“, und davon sind wiederum 98% in der Apple-Gruppe auf Facebook. Wäre es da nicht sinnvoller wenn ihr selbiger einfach beitretet und das Zeug dort selbst verbreitet, damit erspart ihr mindestens 8 Usern hier (= die Gesamtmenge die noch keinen Apple hat) diesen hässlichen blauen Button und eure „Zielgruppe“ ist dennoch informiert.

  4. … Damit könnt ihr euren Freunden schnell und einfach coole News, die ihr hier gelesen habt, per Facebook schicken….

    Jungs, ist euch das nicht peinlich? Mal im Ernst, wer hat euch das eingeflüstert?

  5. Da Gizmodo täglich schlechter wird brauchts den LikeButton nicht. Wo ist das Kuriose,Abgefahrene? Iphone-Apps brauch ich nicht…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising