Programmierbarer Xbox-Controller – alles Schummelei?

datel

Datels komplett unautorisierter TurboFire2 Wireless Xbox 360 Controller verbindet sich nicht nur ohne Dongle direkt mit der Xbox 360, sondern lässt sich auch mit dem PC verbinden, um "persönliche Controller-Verbesserungen" anzubringen.

Da verwundert es wenig, dass Microsoft eine Klage gegen den britischen Hersteller Datel angestrengt hat, die übrigens bereits vom April 2010 datiert. Darin wird behauptet, dass Datel Technik des originalen Xbox 360 Controllers „illegal kopiert“ habe. Da sich nicht lizenzierte TurboFire2 direkt mit der Xbox 360 verbinden kann, liegt Microsofts Vermutung zumindest sehr nahe.

Datel lässt sich durch die Klage aber nicht davon abbringen, den umstrittenen Controller mit zusätzlichen Funktionen auszustatten. Der TurboFire2 wird einfach per USB-Kabel mit dem PC verbunden und dort mittels einer Software mit persönlichen Profilen programmiert. Im einfachsten Fall kann das zum Beispiel heißen, dass Ihr die Belegung von Halo: Reach so ändert, dass sie der von Call of Duty: Black Ops gleicht.

Man kann aber auch die Wiederholungsrate des TurboFire2 anpassen, einen Sniper Mode einrichten oder den Rückstoß mindern. Auch Makros, über die sich Special Moves abrufen lassen, kann man dem Controller beibringen. Als Beispiel zeigt Datel Super Street Fighter IV in einem Video.

Eigentlich ist das auch kein anderer Cheat als wenn man seine PC-Controller ein wenig tweakt. Aber in der vor solchen Maßnahmen eigentlich geschützten Welt von Xbox Live sähe ich wohl ziemlich alt aus, wenn plötzlich einer auf mich zukäme dessen Dienstwaffe wie eine Maschinenpistole feuert.

Der TurboFire2 kostet 44,99 US-Dollar und ist über die Website von Code Junkies erhältlich. Er ist also nicht nur flexibler als der Original-Controller, sondern auch noch ein wenig billiger. Wie lange der Zauber währt sei allerdings dahingestellt. Gut möglich, dass Microsoft dem TurboFire2 per Firmware-Update für die Xbox 360 ein Ende bereitet. [Michael Fahey / Tim Kaufmann]

[Via Code Junkies, Kotaku]

Tags :
  1. Also, ich denke, das kann man auch anders lösen, als gleich den ganzen Controller komplett auszusperren.
    Kann man nicht sagen „So, wenn mehr als X Knopfdrücke pro Sekunde gesendet werden, dann schaltet die XBOX für einige Zeit stumm“?
    Ich meine das so, dass die XBOX die maximale Anzahl von Tastendrücken begrenzt, dass ein Normaler Mensch mit einem Original Microsoft-Controller die gleiche Anzahl an Tastendrücke schafft.
    Das kann man ja auch nur bei Online-Spielen machen. Aber direkt die HArdware ganz auszusperren ist etwas übertrieben.

    Ich mein, hier nimmt die Polizei einem ja auch nicht gleich den Führerschein weg, wenn man rein theoretisch schneller als 130km/h fahren könnte!

  2. Die nerven ja schon einige Zeit mit 4 Schuss sniper wo ein normaler noch nachladet – naja wenn’s ihm sein Höschen anfeuchtet – gewonnen hab ja dann wohl ich – Xbox 360 Spiele sind in Farbe liebe PS3 Nutzer !!!!!!!

    1. Tut mir leid, ich glaube, dein Intellekt ist zu hoch für mich, den ich kann mit dem Letzten Satz nichts anfangen.
      Wer hat denn behauptet, de XBO360 hätte nur SW-Bild?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising