Steckt Bill Gates‘ Polizeifoto in Outlook 2010?

billgatesmugshot-outlook

Seit Version 2010 erfreut uns Outlook mit einem generischen Benutzerbild, das immer dann in den Kontakten angezeigt wird, wenn dort noch kein individuelles Foto gespeichert wurde. Wie es aussieht handelt es sich dabei um eine ganz besondere Variante eines Easter Eggs.

Nur allzugut passt die Silhouette, die das generische Bild zeigt, auf das Polizeifoto, das anlässlich einer Verhaftung von Bill Gates im Jahr 1977 aufgenommen wurde. Dahinter könnte ein gewitzter Grafikdesigner stecken, oder einfach Google. Denn käme man auf die Idee, den Firmengründer als Vorlage zu verwenden, und würde danach nicht bingen, sondern googlen, dann würde die Bildersuche genau welches Foto unter den ersten Treffern liefern? Richtig! Eben das besagte Polizeifoto. [Casey Chan / Tim Kaufmann]

[Via Ars Technica]

Tags :
  1. Wie soll denn Google das Bild in Outlook 2010 gebracht haben? Lässt Microsoft das bei Google programmieren? Was für ein dämlicher Beitrag…

    1. Einmal richtig durchlesen bitte.
      Da steht es, schwarz auf weiß, klar wie kristall!!!
      Du kriegst NICHTS! Du verlierst! Schönen Tag noch Mister!

  2. @Stefan

    natürlich hat nicht Google das programmiert. Sondern der Graphiker bei Microsoft hat bei Google anstatt bei Bing nach einem BIll Gates Bild gesucht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising