Test: Sony Vaio VPC-EC2AAE – Das Multimedia-Schwergewicht

Sony-NB-HW-18

Dieses Notebook ist groß. Groß und schwer. Full-HD-Bildschirm mit einer Diagonale von 17,3-Zoll. Dazu ein Blu-ray-Laufwerk und vieles mehr. Doch hält das das neue Vaio-Schwergewicht wirklich was es verspricht? Wir haben es getestet.

Unser Ersteindruck vom Vaio-Notebook? Es wirkt erstaunlich hochwertig. Nichts klappert, nichts scheint fehl am Platz. Das hier ist ganz klar ein Multimedia-Gerät und das merkt man auf den ersten Blick. So muss es sein und so ist es konzipiert. Doch das Gerät hat auch seine Nachteile.

Verarbeitung und Gehäuse

Das VPC-EC2AAE ist recht schlank. Dafür jedoch erstaunlich schwer. Das Gewicht würde man dem Notebook auf den ersten Blick nicht ansehen, doch mit 3,3 Kilogramm ist es alles andere als ein portables Arbeitsgerät. Das FullHD-Display mit einer Auflösung von 1920×1080 Bildpunkten spiegelt ziemlich stark, was bei Multimedia-Notebooks leider üblich ist. Das führt dazu, dass man ab geringfügiger Sonneneinstrahlung seinem Spiegelbild im Display zuwinken kann.

Was die sonstige Optik angeht, braucht sich das Gerät nicht zu verstecken. Die einzelnen Tasten schweben quasi über dem Notebook. Das erleichtert nicht nur die Arbeit, sondern sieht auch gut aus. Vaio nennt das Ganze Isolation Keyboard, da selbst Frauen mit langen Fingernägeln, problemlos auf der Tastatur tippen können. Störend ist nur, dass die linke Shift-Taste zu klein ist. Gleiches gilt für die Richtungstasten – vor allem für Spieler. Ebenfalls unschön ist, dass man das Touchpad leider nicht abschalten kann. Das führt beim Spielen oder schreiben manchmal zu unerwarteten Nebeneffekten und man löst versehentlich den einen oder anderen Befehl aus. Aber kommen wir mal zur…

Bildergalerie Hardware

Bildergalerie Software

Weiter >>

Tags :
  1. Man kann natürlich das Multitouchpad wie gewohnt über den GM ausschalten. Und die Sache mit den zu kleinen Tasten ist auch nicht so schlimm. Ich kenne keinen Linkshänder der mit den Pfeiltasten zockt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising