Mann ertrinkt weil sein GPS ihn in einen See navigiert

sinkingcar

Mal wieder ein Unfall, der dadurch verursacht wurde, dass jemand sich komplett auf sein GPS-Navi verlassen hat. In diesem Fall hat das Navi zwei Männer eine kleine Straße entlang geführt. Diese endete plötzlich und die beiden sind in den See gestürzt. Nur einer hat überlebt.

Laut der spanischen Zeitung El Mondo, handelt es sich bei dem verunglückten Mann um einen 37-Jährigen Senegalesen. Der Unfall hat sich in der nähe der Stadt Capilla, Badajoz, ereignet.

Laut dem Beifahrer war es eine sehr dunkle Nacht und die Straße kaum zu erkennen. Also haben sich die beiden auf ihr GPS-Navi verlassen. Als die Straße ein abruptes Ende nahm, war es bereits zu spät zum Reagieren. [Maxim Roubintchik]

[va El Mundo]

Tags :
  1. Sorry, aber Menschen haben auch Augen im Kopf und Verstand. Habe da kein Mitleid. Glotzen die nur aufs Display des Navi oder was? Autsch.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising