Sharps Android-Handy hat ein Retina-Display

sharpsharp

Sharp bringt ein neues Android-Handy raus, dessen 3,5 Zoll großes Display mit 960x640 Pixeln genauso hoch auflöst wie das Retina genannte Display des iPhone 4. Ach und dann wäre da noch eine Kamera mit 9,6 Megapixel und ein TV-Tuner.

Das IS03 beinhaltet ein Advanced Super View Display, welches das bisher verwendete IPS-Panel ablöst. Die Kamera verfügt über Autofokus und Bildstabilisierung. Obendrauf gibt es einen 1seg TV-Tuner und eine Schnittstelle für das Osaifu-Keitai-Zahlungssystem, das drahtlos funktioniert. Angesichts dieses Details werden es die meisten schon ahnen: Das IS03 gibt es erst mal nur in Japan. [Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

[Via Engadget]

Tags :
  1. „Sharps Android-Handy hat ein Retina-Display“…..

    achwas……………….das war ja völlig unvorhersehbar, nachdem bekannt wurde, dass apple die „retina-displays“ bei sharp bauen lässt.

  2. Das iPhone ist so perfekt, da kommt niemals ein iPhone Killer ran! Das iPhone hat auch das beste Display, egal was andere sagen. Jetzt seid ihr dran…

    Apple4ever!

    1. *omnomnom*
      Danke für die Fütterung!

      *räusper*Wiederhole bitte den Satz wenn du keine Magic Mushrooms mehr genommen hast.
      Dann glaube ich dir vielleicht.

    2. Genau, und deswegen verkaufen sich in den USA mehr Android Handys als iPhones…
      Btw. von Jänner bis August war in de USA sogar Black Berry vor dem iPhone.

  3. Retina ist nur Marketing-Bullshit-Gerede. Es ist und bleibt ein stinknormales LCD-IPS.

    iPhone Kontrast: 800:1
    SAMLOED Kontrast: 100.000:1 (bei 20% geringerem Energieverbrauch!)

  4. Na klar versucht Sharp sein tolles Display in ein gutes Smartphone zu verbauen, denn das iPhone ist ja nur ein überteuertes Geräten mit Designschwerpunkt und ein paar Standard-Basic-Features, die besonders wenig Benutzerverständnis fordern und von ganz normalen bis eher anspruchslose Handy-User verwendet wird…

  5. Hey Leute,
    Ich finde es immer wieder witzig wie Ihr immer tagelang und eigentlich in jedem Artikel über „Apple ist toll“ oder „Apple ist scheiße“ diskutiert. Sachma habt Ihr keine eigenen Probleme ? Wen zur Hölle interessiert es das dem einen Apple gefällt und dem anderen nich? Seit Ihr denn nur noch bescheuert? Echt ma… Kümmert euch um euren eigenen scheiß!

    In diesem Sinne…

  6. BlaBlaBla!!!
    Wieviel Prozent haben den ein iPhone?
    Wieviele können sich eins überhaupt leisten?
    Mal abgesehen von denjenigen die den überteuerten T-Mobile Vertragstarif oder sonstiges dergleichen monatlich „abstottern“
    um nur dazu zugehören!!!
    Lieber ein freies iPhone als ein Jailbreak Shit.
    Wenn es hoch kommt vielleicht 15% der Masse!
    Der Rest der Nation muß sich leider vorliebe geben mit Sony, Nokia, Samsung und den restlichen 2. Klasse Smartphones !!!!
    Apple ist Kult, Apple ist In, Apple hat Stil
    Luxus ist nicht umsonst!!! Fertig
    Danke Apple!

    1. Ach komm digger ;-)
      Jeder 2 Hauptschul-Pausenhof-Gangster hat inzwischen ein iPhone, jeder der mehr als 40€ Taschengeld bekommt hat inzwischen so ein Teil… Für Individualisten ist das iPhone keine Option mehr. Auch geht mir dieses Appel-Fan Gehabe langsam echt auf den Sack. Ich habe ein iPhone 3GS und bin bis auf die min 6 Millionen Programme die ich installieren muss um Musik drauf zu bekommen eigentlich ganz zufrieden. Allerdings haben sich bei mir auch die ungefähr 6 Apps die ständig benutze manifestiert dazu gehören RSS-Reader, Online-Banking, Passwortmanager… und die gibt es inzwischen wirklich auf jeden neuen Handy-Os-Markt gedönse… Eigentlich könnte man ja froh sein das man inzwischen mehr Auswahl hat, aber die Produkt-Besessenheit von manchen gleicht langsam an Marken-Fanatismus?!?! Wie unnötig!

  7. Also eigentlich ist es egal, welches Handy man hat. Apple, Samsung oder sonst eine Marke.
    Das Wichtigste ist die Auswahl an Apps, die man für das Gerät zur Verfuegung hat.
    Das was ich bis jetzt bei anderen Smartphones gesehen habe, ist leider nur eine sehr unbefriedigende Auswahl an Apps, die interessieren. Speziell beziehe ich mich auf Photo- Apps.
    Hier muss ich feststellen, dass die kreativsten Apps hauptsächlich für das iPhone verfügbar sind.
    Vielleicht liegt das an der Mac-Gemeinde, die eh und neu schon mit Grafik/Video zu tun hat!?
    Das iPhone4, dass ich selber benutze, ist absolut überteuert. Allesrdings kann ich meinem Vorredner nicht zustimmen, dass nur eine gewisse elitäre Gemeinde das iPhone nutzt.
    In vielen Fällen – da bin ich mir sicher – Kehr es an der enorm Groden Auswahl an apps.
    Was meint ihr?

  8. „hat ein Retina-Display“
    als ob das was besonders wäre. Nur mal so zur Info: manche smartphones haben ein viel besseres Display, aber das hat nicht diesen „Retina“ Marketingnamen…

      1. Das Super Amoled des Samsung Galaxy S zum Beispiel. Ein bild, davon kann jedes Iphone nur träumen.
        Aber natürlich ist es wie immer. Apple spendiert seinem Kram, hier Screens (bzw eigentlich denen eines anderen Herstellers) einen fluffigen Namen und alle Appleianer meinen dann das wäre das beste und geilste was es überhaupt gibt. Ich weiss dieses Gelaber ist so abgelutscht und ich kann es selber nicht mehr lesen, aber es stimmt verdammt nochmal so dermaßen. leider.

  9. Wie kann man nur so fanatisch das iPhone loben. Gut, ich hab vielleicht kein 4er, aber ich freue mich riesig auf meine Vertragsverlängerung im Februar, weil dann mein 3gs Bekanntschaft mit ner Wand macht.
    Wenn man mal vom Ansprechverhalten des Touchdisplays, dem Design und dem unglaublich guten Marketing absieht, ist das Teil der zweitgrößte technische Fehlkauf meines Lebens (Auf Platz 1 steht ein Nokia 6600).
    Das Ding kann nichts! Es sei denn ich Jailbreak es, verlier meine Garantie und muss für die Einstellungen die ich gerne haben würde ein halbes Informatikstudium absolvieren (soviel zur angeblichen unglaublich leichten Handhabung). Auch die verarbeiteten Materialien sind eher Minderwertig. Das Teil besteht inzwischen mehr aus Haarrissen, als aus Schale. Desweiteren ist es im Auslieferungszustand absolut nicht als Smartphone zu bezeichnen. Einem Smartphone unterstelle ich eine gewisse technische Kompabilität zu verschiedenen Systemen, sowie eine Ausstattung für kleinere Dokumentenbearbeitung. Da war mein o2 XDA um Welten vorraus (Baujahr 2004). Wer das iPhone als das Smartphone lobt, hatte wohl noch nie Vorher ein Smartphone, bzw. noch nie eins im business-Gebrauch.
    Was allerdings alle gegen die T-Mobile Verträge meckern weiss ich nicht. Die gehen absolut klar. Auch finde ich das iPhone nicht übermäßig teuer, außer im Preis-Leistungsvergleich zu echten Smartphones.
    Aber Naja, jedem das seine. Ich weiss nur, dass ich mir dank des iPhones vorerst auch kein MacBook zulegen werde. Es sei denn ich bekomm mal eins längere Zeit zum testen, so dass es mich überzeugt. Hätte man mir ein iPhone zum testen gegeben, hätte ich doch noch aufs HTC HD2 damals gewartet. Aber Ungeduld wird halt bestraft.
    Btw., meinen iPod Shuffle (2 Gen) mag ich sehr. Auch meinen Nano – den hätte ich selber allerdings nie gekauft, weil der auch in der Preis-Leistung hinkt – der wurde mir geschenkt.

  10. War ja klar, dass die Konkurrenz mal wieder alles nachmacht, was Apple macht. Genau wie die ganzen Touchscreen Handys die es seit Marktstart vom iPhone 2007 gibt, Die ganzen all-in-one PCs die es seit den iMacs gibt und die dummen Tablet PCs die AUCH WIEDER MAL VON APPLE PRODUKTEN NACHGEMACHT WURDEN!!!

    1. Du bist das beste Beispiel dafür wie Realitätsfremd fiele Apfeljünger schon sind. Mein oben erwähnter o2 XDA von 2004 hatte bereits einen Touchscreen. Da hat wohl eher Apple was nachgemacht. Überhaupt haben sie es nachgemacht als Computerhersteller in den Mobilfunkmarkt einzusteigen. Und ne Kamera in ein Handy einzubauen. Bei der Auflösung ging zuerst HTC auf eine ansehliche Qualität…
      Aber klar – das war dennoch alles von Apple geklaut. Ebenso wie die Bibel, Ebbe und Flut, die Schwerkraft und die Schweizer Uhren. Apple hatte einfach alles zuerst, gell?

    2. 1. war apple sicher nicht der erste Hersteller von touchscreenhandys.

      2. ist sharp der hersteller des sogenannten „retina“ displays, sie haben ihn entwickelt stellen ihn her und haben die rechte darauf

      2. wenn du komponenten wie bildschirm als nachmache abtust und du der meinung bist, dass wenn ein hersteller etwas neues entwickelt, darf es kein anderer hersteller verwenden, dann wäre das iphone eine leere hülle, denn was hat apple denn wirklich neu erfunden für das iphone? multitouch?->gekauft; multitasking?->das ist kein multitasking!; facetime?-> XD, …
      das mit dem appstore ist das einzig wirkliche was apple erfunden hat (oder habs sowas vlt schon woanders?…)=

      1. Ja, die Softwarecenter aus Unterschiedlichen Linux Distris kommen dem App-store schon sehr nahe. Das von Ubuntu gibts schon seit 2005. Aktuell finden sich dort knapp 33.000 Pakete.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising