Nonsens-Maschine für den Heiratsantrag

heiratsantrag

Eine Ehe kann kompliziert sein. Aber auch Heiratsanträge können es in sich haben. Fragt mal Robert, ein Gizmodo-Leser, der eine Nonsens-Maschine zusammenbaute, um seiner Freundin den Verlobungsring zu überreichen. Wir haben das Video davon.

Robert schrieb uns, das er ein großer Gizmodo-Fan ist, und seit fünf Jahren unsere Website besucht. Und wie viele unserer Leser bezeichnet auch er sich als Geek. Er beschloss, seiner Freundin, mit der er seit 9,5 Jahren zusammen ist, einen Heiratsantrag zu machen. Aber nicht irgend einen, sondern einen Geek-gerechten.

Er hat dann seine erste Nonsens-Maschine (auch bekannt unter dem Namen Rube-Goldberg-Maschine) zusammen gebaut. Zuerst war die Idee, einen Raum zu mieten und eine riesige Maschine zu bauen. Als dann aber der Ring vom Juwelier kam, sollte alles schneller gehen. So wurde die Maschine stattdessen im Gästezimmer eines Freundes innerhalb von 1,5 Tagen zusammen gebaut. Die Laufzeit sollte eigentlich 30 Sekunden betragen, aber am Ende waren es nur knapp 15 Sekunden.

Seine Familie und Freunde hatten nicht gedacht, das es klappt, so dass Robert die Entstehung, die Proben und auch das große Finale auf Video dokumentierte. Seine Freundin ist nun seine Verlobte und wir ziehen den Hut vor soviel Erfindungsreichtum. [Kyle VanHemert / Andreas Donath]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising