Facebook: Kein neues Design aber mehr Kontrolle

Facebook_130

Das Freunde-Netzwerk hat gestern einige neue Funktionen vorgestellt: Als User kann man nun alle seine Daten herunterladen, sehen welche Apps auf welche Daten zugreifen und eine Gruppenfunktion hilft beim Austausch in kleinen Gemeinschaften.

Vor allem die Gruppen-Funktion hört sich zunächst sehr interessant an. Facebook-Mitglieder können künftig Gruppen gründen oder bestehenden beitreten. Informationen, Bilder und Co. lassen sich dann, bei Bedarf, nur innerhalb der Gruppe austauschen. Das schafft mehr Privatsphäre. Per Gruppen-Chat können alle Mitglieder miteinander kommunizieren und vieles mehr.

Dank der neuen Privacy-Settings können Facebook-User nun sehen welche Apps auf welche Daten zugreifen. Dort lassen sich auch bestimmte Daten für gewisse Anwendungen blockieren.

Zusätzlich lassen sich sämtliche jemals hinterlassenen Facebook-Daten künftig in einem Rutsch herunterladen. Damit sieht man relativ schnell, was man wann bei Facebook gemacht hat.

Ein neues Design – wie gestern vermutet – gibt es jedoch nicht. Aber was nicht ist, kann ja noch werden. [Maxim Roubintchik]

[via ITespresso]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising