Megapixel-Gigantomanie im Smartphone-Bereich

cmos

Das Übertrumpfen der Konkurrenz bei den Megapixelzahlen war vor ein paar Jahren bei den Digicams groß in Mode. Jetzt scheint das Wettrüsten bei Smartphones fortgesetzt zu werden. Der 16.41 MP-Sensor in Sony-Ericsson kann sogar 1080p Videos aufzeichnen.

Nachdem Panasonics Lumix Phone über einen 13MP-Sensor verfügen wird (und dabei wie ein Sony-Ericsson-Smartphone aussieht), kündigte nun Sony selbst an, nächstes Jahr einen 16.41 MP-Sensor in Sony-Ericsson-Geräten verbauen zu wollen.

Der Exmor R-CMOS-Sensor soll dann für Videos mit 30 Fps in 1080p-FullHD sorgen und eine Hintergrundbeleuchtung zur Verringerung von Bildrauschen einsetzen. Erhältlich sein wird er in Smartphones ab Januar. Der kleine Bruder hat nur noch 8.13 MP, soll dafür aber in superschlanken Geräte verbaut werden.

Beide Sensoren gibt es mit den laut Sony schmalsten und dünnsten Autofokuslinsen. Mehr dazu auf Sonys Website. [Kat Hannaford/Jens-Ekkehard Bernerth]

[via Sony]

Tags :
  1. Na mit irgendwas muss man doch schließlich seine fette DSL Leitung ausreizen ;-)

    Ich bin zwar definitiv für Netzneutralität aber ich kann Provider verstehen
    die sich wünschen wenn man so nen Murks gezielt drosseln könnte oder dürfte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising