Revolution in der Getränkehalter-Technologie

greatcupholder

Version 1.0: Ein paar Getränkebecher, die man irgendwie durch die Gegend trägt.

Version 2.0: Diese komischen Eierkartons bei denen man immer denkt, der Becher fällt einem gleich in den Fußraum des Autos.

Version 3.0: Dieser hübsche Getränke-Beutel.

Wo kann ich mich für einen Beta-Test anmelden? [Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

Via [Damn That’s Whack, Daily What]

Tags :
    1. Unglaublich, dass der wertvolle Speicherplatz auf’m Gizmodo.de-Server für so’n alten Käse verschwendet wird…
      …die arme Umwelt!

      1. Stimmt: ein alter Hut. Aber dennoch sinnvoll. Wir haben so ein Teil (allerdings für bis zu 6 Bechern) schon vor 10 Jahren für eine Kelterei entwickelt. Auf vielen Veranstaltungen werden Plastikbecher ausgegeben. Transportier mal ein paar davon für deine Freunde auf ein Mal. Du wärst froh, so ein Teil zu haben. Dem Müll haben wir mit einer pfiffigen Gestaltung, die einen Mehrwert versprach, entgegengewirkt.

  1. wo habt ihr denn die bilder von dem itray-prototypen her?
    steve hat mir das ding unter 4 augen gezeigt!
    wird übrigends 299€ kosten, wenn ich mich recht entsinne…

    1. Das ist aber nur der Preis für die einfache Variante für nur einen Becher. Die hier gezeigt Variante wird in den USA 399 $ kosten und hier dann 399 €. Apple ist einfach magisch!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising