Siemens MiniTek schickt Musik per Bluetooth ans Hörgerät

Siemens ergänzt seine Hörgeräte-Serie mit einem nützlichen Gadget für Musikfans. Das MiniTek nimmt Musik per Bluetooth entgegen und sendet sie drahtlos an die Siemens-Hörgeräte weiter.

Neben Bluetooth unterstützt das MiniTek eingabeseitig auch e2e Wireless und T-Coil-Systeme. Außerdem gibt es eine 3,5mm Buchse, über die sich drahtgebundene Signalquellen anschließen lassen. Das ist schon eine sehr anständige Abdeckung.

Der Akku des MiniTek reicht für eine Spieldauer von fünf Stunden aus. Ich glaube, für Besitzer eines Siemens-Hörgerätes ist das eine ganz gute Anschaffung. Eine Preisangabe gibt es nicht – die Kosten sind mit dem Hörgeräteakustiker des Vertrauens auszuhandeln. [Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

[Via Siemens, Wired]

Tags :
  1. Wer weiß, mit welchen minimalen Pauschalen Hörgeräte von der Kasse bezahlt werden (ca. 550 Euro) der ahnt, das dieses Grät für viele unerschwinglich ist. Ein „normales“ Hörgerät kostet um die 1500 Euro!
    Für Menschen mit dieser Behnderung sind Hörgeräte nicht einfach nur Hörhilfen, sie ersetzen Kopfhörer, Gehörschutz, Headset und vieles mehr.
    Die Festbeträge der Kassen sind eine Frechheit, bedenkt man diese Aspekte.

    Die Entwicklungen der Industrie gehen in die richtige Richtung, nur müssen die Kassen noch verpflichtet werden angemessenen Beträge zu leisten.

  2. Noch mehr hochfrequente Strahlung, direkt an den Kopf gestrahlt.
    Ansichtssache, ob das nun wurscht ist, oder bei regelmäßigem und langem
    Gebrauch vielleicht doch gesundheitlich nicht ganz unbedenklich ist.

  3. @ Hufnagel: Schwachfug^3. Setzen 6.

    Mal abgesehen davon, dass Phonak das (bzw. etwas vergleichbares) schon seit min. 2 Jahren anbietet ist das ne absolut tolle News für uns Hörgeräte-Träger. Das Wechseln diverser Knöpfe im Ohr ist einfach nur lästig…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising