Schnell und teuer – Iomega mit USB-3.0-SSD

iomegassd

USB 3.0 ist schnell. Schneller als konventionelle Festplatten mit 7.200 Umdrehungen pro Minute. Wie nutzt man die neuen Möglichkeiten also am besten aus? Mit einer SSD!

Wie erwartet sind SSD mit USB 3.0 sowohl teuer wie auch klein, wenn man sie mit einer Feldwaldundwiesen-Festplatte vergleicht. Ein 1,8-Zoll-Laufwerk mit 64, 128 oder 256 GB kostet 230, 400 bzw. 850 US-Dollar. Wer einfach nur Bilder und Songs wegsichern will, der bleit deshalb wohl bei USB 2.0 und Festplatten. Wer aber eine kleine Rakete braucht, um seinem Laptop Dampf zu machen, beispielsweise weil er ein Betriebssystem von einem externen Laufwerk booten möchte, der ist mit der SSD besser bedient. Dank einer Größe von 1,8 Zoll passt sie auch gut in die Tasche.

Alle drei Laufwerke kommen im November in den Handel. Iomega sagt, die Teile seien doppelt so schnell wie 7.200er Festplatten mit USB 3.0 und zehnmal schneller als USB-2.0-Laufwerke. [Jason Chen / Tim Kaufmann]

[Via Iomega]

Tags :
  1. Das stimmt nicht!!!!!! Apple kann das viel besser wartet nur ab!!!!!!!!!! Apple sind die Größten!!!!!!! Ich liebe Steve Jobs!!!!!!!!!!! Ihr habt ja keine Ahnung!!!!!!!!

    LOSER IOMEGA!!!

    APPLE FOR EVER!!!!!!!!!

    1. Die Penetranz mit der applemagic sich lächerlich macht lässt auf einen Troll schließen. Netter Nebeneffekt: echte Applefanboys schämen sich und posten garnicht oder moderater ;D

      Zum Thema selbst: War mir nicht so, dass bei SSDs der Speicher langsam degeneriert? Oder ist dass gelöst mittlererweile?

  2. tatsächlich mal ein interessanter Beitrag. Das rechtfertigt doch mein stilles Leiden…
    So weit ich im Bilde bin, wird die angestrebte Lebensdauer (ca. 3 Jahre) durch reduntante Systeme/Speichercluster erreicht. D.h., Deine gespeicherten Daten wechseln den Wohnort schneller als applemagic seine Unterhosen. Wenn sie`s denn überleben- testen darf es wie üblich der Kunde.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising