Video: Vater und Sohn filmen Weltraum mit selbst gebautem Flugobjekt

Space_Ballon

Wie jeder siebenjährige Junge träumt auch Max Geissbuhler davon, irgendwann mal in den Weltraum zu fliegen. Bewaffnet mit einer HD-Kamera, einem iPhone, einem Ballon und einem Fallschirm verwirklichte er seinen Traum wenigstens halbwegs.

Nach acht Monaten Vorbereitungszeit und mit der Hilfe seines Vaters gelang es ihm die Konstruktion 30 Kilometer hoch über die Erde aufsteigen zu lassen. An diesem Punkt platzte der Ballon und das Päckchen mit Kamera und iPhone segelte am Fallschirm wieder gen Erde. Obwohl der Akku der Kamera wenige Minuten vor der Landung den Geist aufgab, gelang es dem kleinen Team aus Hobbyforschern atemberaubende Bilder der schwarzen Leere einfangen. Das iPhone tat weiterhin seinen Dienst, und so konnte die Kapsel in 40 KM Entfernung vom Startplatz per GPS geortet und sicher aus einer Baumkrone geborgen werden.

Für maximum awesomeness das Video am besten in 720p schauen. [Klaus Deja]

YouTube Preview Image

[Via TNW]

Tags :
  1. Das iPhone ist so perfekt das es einfach alles aushaltet! Er hätte auch zusätzlich die Bilder mit der perfekten iPhone Kamera machen können!
    Apple ist so magic!

  2. Der Weltraum beginnt in 100 Kilometer Höhe. (Oder, wenn man die Definition der NASA zu Grunde legt, in 50 Meilen Höhe.) Der Ballon war also mit 19 Meilen Höhe nicht mal in der Nähe des Weltraums.

    Davon abgesehen wurde sowas schon oft gemacht. Siehe z.B. 1337arts dot com.

  3. auch wenn es schon tausendmal von anderen so was gemacht wurden ist, ist es für den kleinen ein erlebnis und es spielt keine rolle ob es nun der weltraum war oder nicht!
    der kleine hat sich gefreud und mit hilfe des vaters mal eben so was bauen ist doch cool!

  4. @eblenafets
    Kann ich nur zustimmen!!!!

    Außerdem steht da nichts davon dass die ne Kamera in den Weltraum gebracht haben sondern dass sie es geschafft haben diesen Traum HALBWEGS zu erfüllen.
    Die wollten ja auch nicht das iPhone zum Mond schießen, obwohl ich manchmal das Gefühl habe….lassen wir das
    Ich denke aus der Höhe kann man schon recht gute Bilder machen.

  5. Hallo Leute,
    ein Kollege hat mich auf diesen Blog gebracht….
    erst mal muss ich eblenafets & m0 recht geben es ging hier nicht darum den Weltraum zu erreichen oder das IPhone auf den Mond zu schießen sonder eher einen kleine Jungen einen Traum zu erfüllen.

    Und ohne IPhone wäre es auch mögich gewesen denn die Bauteiel sind nicht wirklich teuer um so einen Spaß umzusetzen….

    Aber was mich mal interesieren würde ist was ist wenn das Ding wieder runterkommt (für den Aufstieg gilt das natürlich auch) und von so einem Flugzeugtriebwerk vorbeischaut (eines kann so in etwa 1,5 Tonnen Luft pro Sekunde ansaugen(A380 / Wiki)) und das Päckchen angesaugt wird? Oder wie sieht es mit gesperten Lufträumen aus? Kennt sich da jemand aus? Ich denke mal in Deutschland kann man so was nicht wirklich machen :-)

Hinterlasse einen Kommentar zu Wolle Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising