Wettdrucken: Epson gegen Rennwagen

epson

Epson schickt einen Inkjet Tintenstrahler in ein Wettrennen mit einem Ariel Atom, einem sehr leichten Rennwagen. Die Wette: Der Drucker druckt den Rennkurs via WLAN schneller aus, als der Wagen die Strecke abfahren kann.

Nun, da die Sache von Epson arrangiert wurde – ratet mal wer gewonnen hat? Richtig, nach 01:19 ging der InkJet ins Ziel, nach 01:24 der Ariel Atom. Statt fand das Rennen auf dem Rockingham Motor Speedway in Groß-Britannien.

Trotzdem: In Zeiten, in denen wirklich gute Werbeclips rar sind, gebührt Epson der Dank für eine witzige Idee auf „Top Gear“-Art und deren technisch perfekte Umsetzung. Der Ariel Atom ist übrigens ein würdiger Gegner, nämlich ein sehr leichtes, sehr schnelles und sehr kompaktes Fahrzeug, das irgendwo zwischen Go-Cart und F1-Bolide siedelt. Ob vielleicht das Gewicht des Druckers den Ariel zu sehr ausgebremst hat? [Matt Hardigree / Tim Kaufmann]

[Via Jalopnik]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Das ist eine unglaubliche (doppelte) Umweltverschmutzung. Als ob das Kerosin nicht schon genug wäre muss auch noch Papier verschwendet und in die Umwelt geworfen werden. Und das fürn Commercial. Danke Canon, Zeitgeist verstanden!

  2. Kerosin wird da auch nciht verbrannt!
    Der Atom hat nen ganz normalen Benzin Motor!
    Lesen, DENKEN, VERSTEHEN und dann erst Posten!

  3. Der Drucker soll 38 Seiten pro Minute drucken, braucht aber für die Strecke, die aus 36 Seiten besteht (hoffe ich habe mich nicht verzählt) 1:19 Minuten. Eigentlich ist das ja egal, fand nur, dass man das wenn man schon so viel Aufwand betreibt hätte richtig machen können. :-)
    Trotzdem mal ein interessanter Spot.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising