Indonesien plant Designer-Forschungsstation für Tsunamis

balimarinedesign

Ich war schon ein paar Mal in Bali und kann Euch sagen, dass sich diese Forschungsstation in Sachen Design um Lichtjahre von dem unterscheidet, was landestypisch ist. Allerdings kann man im folgenden Foto sehen, dass dieser Widerspruch durchaus seinen Reiz hat.

Solus4 hat mit diesem Designkonzept an einem indonesischen Wettbewerb teilgenommen, bei dem es um die Gestaltung eines maritimen Forschungszentrums geht, an dem hauptsächlich an Tsunamis und vor allem deren Entstehung geforscht werden soll. Das Gebäude soll rund 150 Meter vom beliebten Kuta Beach erbaut werden.

Die Forschungsstation, die vor dem Hintergrund der Tsunami-Katastrophe von 2004 entwickelt wird, soll neben entsprechenden Laboratorien auch Unterkünfte für Mitarbeiter und einen mit Seewasser gefüllten Swimmingpool beherbergen. Man mag sich fragen, für was der Pool nötig ist, aber ich finde das klingt genauso toll wie die geplante „Wassergarten-Bibliothek“. Ich und mein Oktopus würden in diesen Garten sofort einziehen, in den Schatten natürlich. [Kat Hannaford / Tim Kaufmann]

[Via Solus4, DesignBoomDanke, Ringo]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising