Ist dieser Eis-Regenbogen Gottes Auge?

icerainbowpic

Ich habe zuvor noch nie etwas von Eis-Regenbogen gehört, und offensichtlich handelt es sich auch um ein eher seltenes Phänomen. Was noch seltener ist: Ein Bild davon. Fotograf Reyaz Limalia entdeckte diesen Eis-Regenbogen, während er in England überland fuhr - und setzte fast sein Auto an einen Baum vor lauter Überraschung.

Technisch gesehen handelt es sich allerdings nicht um einen Regenbogen. Echte Regenbogen entstehen, wenn Licht durch Regentropfen gebrochen wird. Eis-Regenbogen hingegen zeigen sich, wenn Licht bei hoch am Himmel stehender Sonne in großer Höhe durch Zirruswolken scheint. Ziemlich spektakulär, oder? [Kat Hannaford / Tim Kaufmann]

[Via Daily Mail]

Tags :
  1. Solche Phänomene habe schon öfter beobachtet. Es ist auch mit dem Mond möglich solche Phänomene zu sehen. Hierbei ist das Prinzip des Prismas tätig. Diese Bild ist aber wirklich spektakulär, weil ein kompletter Kreis zu sehen ist. Vielen Dank an den Fotografen.

      1. Wusste garnich das Türken die Hartz 4 beziehen, ein Iphone besitzen.Irgendwie komisch!?!
        Werde das mal meinem Vorsitzenden Matth… Fau.. melden.Hat auch einen Vorteil für euch…Ihr bekommt trotz Hartz 4 einen kostenlosen Sitzplatz im Flugzeug zurück in eure Heimat, geil oder!!??

  2. Diese Erscheinungen werden Halo genannt! Auch Lichtvorhof. Gut 2-3 x im Jahr bekommt man soetwas um den Mond zusehen (Hauptschlich in der klte Jahreszeit), manchmal, mit viel Glück, hat die Sonne auch einen.

    1. Wird so nicht die Staubwolke genannt die den Mond umhüllt? Lichthöfe/Koronen sind doch eher direkt neben den Himmelskörpern zu beobachten … das hier ist doch nur in der Atmosphäre gebrochenes Licht. Trifft die Bezeichnung da auch zu?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising