Test: Nokia N8 – Gehasst, geliebt oder einfach ignoriert

500x_nokian8no

Kein anderes Smartphone spaltet derzeit die Gemüter so sehr wie das Nokia N8. Die einen lieben es, die anderen hassen es. Doch was macht dieses Handy so kontrovers und ist es wirklich die Lösung für Nokias Probleme? Wir haben es uns angesehen.

Vorweg eine Erklärung: Falls ihr ab und zu die amerikanische Gizmodo-Version lest, werdet ihr vielleicht gesehen haben, dass mein Kollege Matt Buchanan öffentlich erklärt hat, dass Gizmodo das Nokia N8 nicht testen wird. Das wäre wie „auf Grabsteine zu pinkeln“, so seine Worte.

Ich gebe dem Smartphone jedoch eine Chance. Klar macht viele Dinge falsch, aber es macht manche Dinge auch richtig. Gehen wir doch mal auf die Vor- und Nachteile im Detail ein. Aber fangen wir zunächst mit der offensichtlichen Frage an:

Warum N8?

Falls ihr die letzten Jahre nicht hinter dem Mond gelebt habt, dann mag euch vielleicht aufgefallen sein, dass Nokia immer mehr Marktanteile verliert. Dieser Trend ist nicht zuletzt dem iPhone und einer Welle von Android-Smartphones geschuldet. Dann wäre da noch das Palm Pre mit WebOS und seit kurzem auch noch Windows Phone 7.

Angesichts dieser Konkurrenz ist es durchaus verständlich, dass Nokia den Kürzeren zieht. Das liegt aber nicht so sehr daran, dass Nokia keine vernünftigen Handys bauen kann. Vielmehr liegt es daran, dass Nokia den Einstieg in den Smartphone-Markt verschlafen hat. Das N97 und andere Versuche wieder einzusteigen sind leider kläglich gescheitert. Nicht falsch verstehen: Die Finnen sind immer noch Marktführer und verkaufen mehr Handys als jeder andere Hersteller.

Der nächste Schritt scheint also logisch: Nokia will seine Spitzenposition im Smartphone-Markt wieder stärken nachdem man das letztes Jahr fast 10 Prozent Marktanteil verloren hat und das geht nur mit einem vernünftigen Gerät. Das soll das N8 sein. Nokia setzt seine gesamten Hoffnungen darauf. Doch was hat sich konkret geändert? Das hier sind die…

Weiter >>

Bildergalerie

Tags :
  1. „Vielmehr liegt es daran, dass Nokia den Einstieg in den Smartphone-Markt verschlafen hat. “

    Sie haben den Wiedereinsteig verpasst, bzw den Anschluss verloren. Aber nicht den Einstieg. Schließlich war Nokia sehr sehr lange an der Spitze im SM Markt.

  2. Wie kann man das Nokia N8 mit den iPhones vergleichen? iPhones kosten immerhin die Hälfte mehr, obwohl sie teilweise schon lange auf dem Markt sind. Klar gibt es günstigere Android Smart Phones welche aber nur selten und auch nur teilweise an die Hardware des N8 herankommen. Nokia spricht beim N8 klar von einem High Mid Range Produkt. Als High End wird Anfang 2011 das N9 auf den Markt kommen, welches ohne Symbian auskommt. Dann werden solche Vergleiche wohl sinnvoll.

  3. Vermutlich nich, aber ich hoffe das dieser Trend zu eierlegenden Wundergeräten aufhört.
    Die Daten N8s oder auch aller anderer Geräte liest sich beeindruckend aber ich habe das Gefühl,
    das hier einfach nur ein Rüstungswetkampf tobt. Schnellerer Prozessor, größeres Display, mehr
    Megapixel.. etc pp.
    Ich frage mich für wen diese Geräte gebaut werden… Der gemeine User wird doch wohl in den
    seltensten Fällen einen Film über HDMI (von einem Telefon, wir reden hier von einem Telefon!)
    auf seine Glotze streamen, außer um es vielleicht einfach mal zu testen. Auch im Urlaub werde ich immer eine echte digicam mit guter Linse bevorzugen.

    Bei nem vernünftigen Smartphone bnötigt man, neben den üblichen Telefonfunktionen, lediglich einen Zugang zum Internet, ein eMail Programm, eins für Facebook, Twitter und für Navigation (googlemaps oder so). Ein gut durchdachter Kalender der auch automatisch die geburtstage aus den Telefonbuchdaten abgreift ist auch was wert. Oh, und natürlich Akkulaufzeit…

    Das problem ist eben, dass es das alles schon gibt und man muss sich jetzt leider Gottes mit
    solchen bombastischen Mutterschiffen, ähh ich nenn das jetzt einfach mal so, übertreffen.

  4. Die Technik entwickelt sich eben weiter und jedes Gerät wird immer flexibler. Dadurch ist es für die Nutzer leichter. Wir reden hier nicht von einem Telefon. Im letzten Jahrzehnt galten die Smartphones vielleicht noch als Telefone, weil sie zwar mehr konnten als normale Handys, das aber so schlecht, dass es bei vielen nur als Gimmik ankam. Das N8 kann allerdings sogar MKV Videos in 720p abspielen. Damit hat es sich sogar als HD-Mediaplayer qualifiziert und man spricht nicht mehr nur von einem „Telefon“.
    Sonst müsste man PCs noch als reine Arbeitsgeräte bezeichnen. Die Welt verändert sich und mit ihr die Technick. Ein Fernseher ist nicht nur Gerät zum Empfang von Sendesignalen, nur weil er es ursprünglich war. Heutzutage kann man ihn auch mit Signalen von DVD-Playern und Konsolen speisen. Und mit Google TV kann man mit ihm ins Internet.

  5. huu, mit der behauptung, im n8 sein eine festplatte lehnt sich der herr moderator aber ganz schön aus dem fenster ;) das kann ich irgendwie nicht ganz glauben :D

  6. @DrRock der Ansatz ein Gerät kann ich nur begrüssen. Das Handy ist das einzige Gerät, das ich immer dabei habe. In welchem Gerät brauche ich HDMI, wenn nicht im Handy. Sicher nicht am Laptop oder sonst wo. Weil die Inhalte mit dem Handy generiert werden, und ich sie am TV ansehen will. Oder macht es Spass die Videos und hochauflösenden Photos auf dem Handy selber anzuschauen ? Wohl kaum.
    Werde bald selber beurteilen müssen, wie gut oder schlecht die Bedienung ist. Immerhin ist nun festgelegt, dass es kontinuierliche Verbesserungen gibt in Sachen UI mit vielen Updates.
    Das reicht mir – die Hardware kann ich nicht updaten.

  7. Kann mir jemand erklären, worauf sich diese Aussage von S.4 bezieht ?
    „Deswegen sind (…) Android-Nutzer bereit ihre privaten Daten preiszugeben.“
    Wo geb ich bei einem Android Gerät private Daten preis ?

    1. überall??
      Stichwort Google!!
      Google sammelt alle Daten und wertet sie aus. Es ist nicht neu, dass E-Mails automatisch durchsucht werden. Weiterhin gibt übermittelt man Standortinformationen, inkl. vorhandener WLAN-Netze, wenn man die Positionierung durch google-Maps nutzt.
      Android ist ein Betriebssystem, welches ohne Google-Account kaum oder nur eingeschränkt funktioniert.

      1. „Stichwort Google!!“
        Zugegebenermaßen war mir das anfangs auch suspekt, aber nachdem mir Microsoft mit WP7 nur den gleichen Käfig wie Apple anbietet, erscheint es mir als das geringere Übel, zumal ich kein GMail nutze.

        „Android ist ein Betriebssystem, welches ohne Google-Account kaum oder nur eingeschränkt funktioniert.“
        Hast Du zufällig einen Link, welche Einschränkungen das wären ?

        1. Typisch, jemand kauft sich ein Android Smartphone und hat überhaupt keine Ahnung, das man damit komplett durchleuchtet wird…zum Schreien! :-D

        2. Ich habe bislang gar nichts gekauft, sondern informiere mich lediglich. Wenn Du so sicher bist, daß Google einen durchleuchtet, dann gib mir doch bitte einen Link auf Deine Quelle.

  8. Im Jahre 2007 wurden 3000 Stellen gestrichen! Das Gemeinschaftsunternehmen Nokia Siemens in Deutschland wurde hart getroffen.
    Sie haben dafür gesorgt das sie sich im Deutschenmarkt zurückgezogen haben!

    Seitdem kaufe kein Nokia mehr und werde es als Deutscher nie mehr tun… dasselbe gilt auch für Opel.

  9. hallo,

    also der testbericht ist nicht schlecht, allerdings wird das handy an ein paar stellen einfach etwas übertrieben schlecht gemacht. Also ich bin mit S3 echt zufrieden, aber es soll ja eh bald ein update auf S4 kommen.

    Und zum hdmi anschluss: ?
    Niemand braucht solche Features, aber irgendwie ist es trotzdem ganz nett sie zu haben.
    Naja also ich finde das sehr wichtig und ich brauch das auch.^^

    Zum Kritikpunk wenig speicher könnte man noch ergänzen dass man noch einen speicherkarten slot hat.

  10. @ Schlumpf
    Achte mal darauf wenn du dir im Android Market eine App herunterlädst. Einige, nicht alle,
    aber einige verlangen meiner Meinung nach mehr zugriff auf private Daten und Handyeinstellung
    als sie eigentlich für ihren bloßen Betrieb bräuchten.
    Dass eine GPS Software wie google maps auf meine Standortdaten zugreifen muss, ist logisch
    und macht für mich als User sinn. Aber wozu benötigen Twitter-Clients oder nutzlose Spiele
    Zugriff auf mein Telefonbuch und sonstige Einstellungen?!
    Android ist eben nur scheinbar umsonst. Wir bezahlen mit unseren persönlichen Daten.
    Und wir sind auch nicht Googles Kunden. Die Kunden sind andere, wir sind die Ware, deren
    persönliche Daten für diese Kunden einen Wert haben.

    Ich kann das nur aus meiner persönlichen Sicht beurteilen, habe selber ein Milestone. Und jetzt steht es gerade bei eBay zum Verkauf. Nach einem halben jahr damit habe ich für mich festgestellt, dass eine Handy nicht mehr können muss als telefonieren und SMS-schreiben und evtl mal
    n Schnappschuss machen. Ich hab getwittert und unterwegs Facebook genutzt und im ICQ gechattet, habe Augmented reality ausprobiert und bin eben zu dem Schluss gekommen,
    dass das alles ganz nett ist, mehr aber auch nicht. Kein Must have. Also gibts jetzt ein ganz normales
    modernes Handy, leicht, klein, welches in der Hosentasche nicht aufträgt und dessen Akku über ne
    Woche durchhält.

    So long DrRock

      1. Mhh. nicht unbedingt. schwer zu sagen, welche App wirklich auf was zugreift. besonders bei Apps von unerfahrenen Codern ist es oft so, das um Probleme mit fehlenden Rechten zu vermeiden, man das Teil einfach alles abfragen lässt was es gibt. So das der Taschenrechner dann plötzlich GPS und Telefoniefunktionen zu verlangen scheint, obwohl ers nicht tut…

  11. @ DrRock
    Danke für die Erklärung.
    So wie ich das sehe zwingt man mich aber nicht dazu – muß ja nicht alles runterladen was es gibt und solange ich informiert werde kann ich ja wählen. Der Satz klang für mich mehr nach versteckter Spionage durch Android selbst, was ich so auch nach Wegfall des GMail Zwangs nicht nachvollziehen konnte.

  12. Bin eh zu dumm für sollche handys.
    ich geh jetzt ins bett zu meinem iphone und eakuliere auf mein ipad.
    gott ist as schön wenn man zu dumm ist um sich über das n8 gedanken zu machen.

  13. NOKIA hat Deutschland mal so richtig schön gefickt und direkt nach der Mindestlaufzeit der Bezuschussung des Staates sein Werk geschlossen. 3000 Deutsche verlieren wegen Nokia Ihren Arbeitsplatz. Ich würde von Nokia nicht einmal mehr Gummistiefel kaufen…

      1. soll das Argument jetzt 100 Jahre dafür herhalten, dass man in Deutschland keine Nokia Handys kaufen darf? Das ist doch einfach nur Dünnes.

    1. Es erstaunt immer wieder wie leicht einige Leute auf Ausländerhetze reinfallen. Tatsache ist dass Nokia über 20 Jahre in Bochum produziert hat und viel länger in Deutschland ausgeharrt hat als z.B. Philips,Motorola,BenQ und Siemens! Dass Nokia mit Zuschüssen überredet wurde trotz schlechten Aussichten noch weitere 4 Jahre zu bleiben und dann doch 5- einhalb Jahre blieb, wird immernoch mit der Lüge bedankt, dass man Deutschland gefickt hätte und sofort nach der Frist abgehauen hätte. Dass Nokia den Mitarbeitern eine Kündigungsfrist von 6 Monaten(bei BMW wurden zur gleichen Zeit die Zeitarbeiter mit einer Kündigungfrist von 24 Stunden rausgeworfen) gekündigt hat und Abfindungen von durchschnittlich € 100.000,- (absoluter Rekord für Fabriksarbeiter in Deutschland) ausgezahlt hat und ohne Zwang die Zuschüsse zurückbezahlt hat, wird mit konsequent verschwiegen.
      Das einzige was man Nokia vorwerfen kann ist die Tatsache dass es töricht war keine landesüblichen Bestechungsgelder an die Parteien zu bezahlen. Mit Parteispenden von 4 Millionen € hätte man höchstwahrscheinlich einen riesen Imageverlust und ca € 300 Millionen Bares sich gespart. Oder glaubt jemand im Ernst dass BMW,Telekom, Allianz und Siemens die alle zur selben Zeit weit mehr Leute entlassen haben, keine Parteispenden bezahlt haben?

  14. Also den HDMI-Anschluss find ich gerade gut. Völlig unabhängig von Nokia hätte ich das sehr gern in meinem nächsten Telefon, denn es bietet einiges an Möglichkeiten. Angefangen damit mal eben eine Fotoshow mitbringen zu können ohne, dass der Besuchte irgendwelche Hardwarevorraussetzungen haben muss ausser eben einen halbwegs modernen Fernseher (was bereits reichlich verbreitet sein dürfte), über die Möglichkeit sowas an einen Beamer anzuklemmen für Vorträge (kein Laptopgeschleppe mehr), bis hin zur Möglichkeit auch mal nen Film kurz mitbringen zu können gibt es sicher noch eine Menge mehr Anwendungen und wenn die Möglichkeiten erstmal da sind (Verbreitung meine ich hier), wird es auch die Apps und die Technik dafür geben. Ich sehe z.B. in der Technik durchaus das Potential in Kürze die normalen Urlaubschnappschusskameras weitgehend durch Handys zu ersetzen, später evtl. das Teil den Home-/WohnzimmerPC ersetzen zu lassen (dann könnte man auch mit externer Tastatur das Telefon statt letzterem am TV nutzen). Für ich eine sehr willkommene Funktion.

  15. „Falls ihr die letzten Jahre hinter dem Mond gelebt habt, dann mag euch vielleicht aufgefallen sein, dass Nokia immer mehr Marktanteile verliert.“

    Ich lebe nicht hinterm Mond aber weiß es trotzdem.

    Mal ehrlich, lest ihr eure Artikel eigentlich nochmal quer bevor ihr auf den Veröffentlichen Button klickt?

    1. Falls du hinterm Mond lebst: Nokia ist immer noch Marktführer und wird es auch noch lange bleiben. Und unabhängig von Symbian, was nicht jeder mag, wie man hier lesen kann, wird es auch bald MeeGo geben.

  16. Danke, schöner Text.
    Also für mich stellt sich die Frage, ob einen die (vielen) positiven Gimmicks überzeugen, und ob man sie braucht. Wenn ja, ist das N8 ein gutes Gerät (so für mich). – Nach langer, langer Zeit mal wieder ein Nokia Kaufwunsch.
    Die negativen Seiten lassen sich aber auch nicht wegreden. Mich selbst stören sie aber nicht so, weil ich das N8 für einige Dinge gar nicht intensiv benutzen werde. (für das surfen im Netz z.B.)

    Entscheidend ist: will und brauch ich die Sachen die das N8 anderen Geräten vorraus hat, oder lege ich Wert auf die Bereiche, in denen andere Smarphones ihre Stärken haben. Für mich hat das N8 seine Berechtigung auf dem Mark, weil es einen Bereich abdeckt, den andere Geräte noch offen gelassen haben. Mir ist es nur noch etwas zu teuer…..

  17. ALSO, ein paar Kritikpunkte hätte ich schon an diesem Bericht.
    Es scheint, als hätte der Author sich nicht die Mühe gemacht, sich ein wenig mit dem OS zu befassen.
    So lässt sich z.B. ein Wlan mit einem Klick einrichten – einfach auf das Widget klicken, das Netz auswählen, Passwort eingeben und gut. Und was den Browser angeht – warum installiert der Tester nicht einfach Opera Mobile?? Oder Swype, wenn er ein intuitives Keyboard möchte??
    Außerdem liest sich der Bericht so, als hätte das Urteil schon vorab festgestanden: Symbian=Schlecht
    Ich habe bisher ein 0815 Nokia S40-Gerät gehabt, schon einige Male mit einem iphone herumgespielt, aber Android kenne ich nicht wirklich.
    Habe mir gestern mal das Gerät angeschaut, und fand die Bedienung sehr intuitiv. Überhaupt, ich wüsste nicht, was Android besser könnte? Vor allem haben mir die animierten Widgets gefallen, das kannte ich vom iphone bisher nicht.
    Kann mir jemand einen vernünftigen Grund nennen, *nicht* das N8 zu kaufen?
    Es kann doch alles, und vieles besser als Android und iphone, oder mindestens genau so gut.
    Jedenfalls ist mir beim herumspielen nichts aufgefallen, was ich vermisst hätte.
    Was Android angeht – ich habe vorbehalte gegenüber einem Google-Account – lässt sich Android auch ohne Google-Account genausogut nutzen?
    Das iphone benötigt meines Wissens einen Apple-Account, oder? Außerdem ist mir das Gerät zu teuer, und hat eindeutig zu wenig Features.
    Ist denn Nokia die einzige Firma, die keine Zwangsregistrierung voraussetzt?

    1. genau so ist es!
      Die Daten auf dem Handy bekommt man auch jederzeit wieder heraus und das auch ohne Online-Dienste und -Synchronisationen. Es funktioniert alles mit einem lokalen PC.
      Die Vernetzung der Funktionen und der Funktionsumfang sucht auch seines gleichen.
      Apple mit seiner Ein-Weg-zum-Ziel-Philosopie und Wir-machen-das-so-weil-wir-Apple-sind kann doch weiterhin sein Süppchen kochen. Ich möchte jedenfalls nie ein Apple Gerät!!

    2. leider gibt es bei dem n8 eine zwangsregistrierung per sms.
      ansonsten bin ich von dem handy begeistert und warte sehnsüchtigst den postboten!

      1. >leider gibt es bei dem n8 eine zwangsregistrierung per sms.
        >ansonsten bin ich von dem handy begeistert und warte sehnsüchtigst den postboten!

        ??? Aehm. Zwangsregistrierung?
        Es ist zwar schon ein Monta her aber an solch eine SMS kann ich mich nicht erinnern.
        Es gab die Frage, ob man von Nokia per SMS Tipps zu seinem Handy möchte.
        Das war es aber IMO auch schon.

    3. Abgesehen davon dass Nokia drauf steht, stellt sich für mich nur die Frage nach der Synchronisation mit Outlook.
      Sonst klingt es praktisch nach meinem derzeit technischen Traumgerät.

      Nennt mich einen Spinner, aber ich warte nur darauf, Maus, Tastatur und einen TV (vielleicht sogar mit anständiger Auflösung???) an ein Handy anzuschließen.
      Zeitgleich bitte noch eine externe Festplatte… Ende und gut.
      Reicht für die meisten Dinge. Dann noch eine Art Office und eine anständige Druckfunktion.

      Würde für viele Aufgaben den PC ersetzen.

      Ich jedenfalls warte nur darauf, dass es so kommt und ich den PC nur noch dann einschalten muss, wenn die Rechenleistung wirklich nicht ausreicht.
      Wenn ich ehrlich bin, kommt das nicht sooo oft vor, da ich kein großer Zocker bin.

  18. soweit ich gesehen habe, hat das n8 softwareseitig so seine kleinen macken,
    aber:

    nokia hat bereits angekündigt, dass alle s^3 nutzer kontinuierlich upgedatet werden.

  19. Wenn ihr „Kollege Matt Buchanan“ meint, das N8 nicht testen zu müssen
    kann man ihm nur raten, sich einen neuen Job zu suchen. Nokia hat sich schon vor zwei Jahren
    strategisch komplett neu aufgestellt und erste Früchte sind jetzt sichtbar. Wer sich
    die aktuelle Entwicklung auf den QT Developer Days 2010 angeschaut hat ist sprachlos
    darüber, welche Dynamic sich derzeit bei Nokia, Symbian, MeeGo und QT herauskristalisiert.
    Dies wird vom Markt noch nicht ganz wahrgenommen, dennoch sollte ein Fachautor
    über mehr Spürsinn verfügen als ein normaler Straßendau.

  20. Der Autor diese Artikels ist ziemlich voreingenommen und scheint die letzten 15 Jahre nur Handys mit vollständiger Schreibmaschinen-Tastatur in den Händen gehabt zu haben. T9 scheint ihm also kein Begriff zu sein. Oder wie konnte er sich zu dieser Aussage hinreißen lassen?
    Wenn man ein “S” schreiben möchte, muss man also dreimal auf die 7 drücken. Hallo? Geht’s noch?
    Hier würde ich sagen: Geht’s noch??!! Jedes Handy mit Zahlentastatur nutzt T9 und so muss man die 7 nur ein mal drücken!
    Ich finde es üprigens super, dass man im Hochvormat standardmäßig eine Zifferntastatur hat. Da muss man bei tippen nicht so genau auf den Screen schauen und hat seine gewohnte Bedienung von anderen Handys. Und wenn ich mit 2 Fingern tippen will drehe ich das Handy. Einfacher gehts kaum!

  21. als Vorbesteller habe ich das N8 nun einen Monat im Einsatz und
    bin nach wie vor begeistert. Ich habe mich bewusst gegen Apple
    und Androuid entschieden, da Nokia mit dem QT Framework das derzeit
    beste Entwicklungssystem für Entwickler von mobilen Anwendungen hat.
    Durch den integrierten Graphikprozessor läuft das Symbian auch mit einem
    schwächeren Prozessor super flüssig und Spiele wie Need For Speed Shift
    sehen aus wie auf einer Playstation Portable. Für mich ist das „Apple Feeling
    in Freiheit“ und die derzeit beste Wahl. Weiterhin gibt es kostenlose weltweite
    Navigation (online und offline nutzbar). Ich habe mein N8 auf 48GB hochgerüstet
    (16GB intern + 32GB MicroSDHC).

    Die Nokia-Karten kann man übrigens auch als Alternative zu googlemaps nutzen:
    http://maps.ovi.com

  22. ich habe mir trotz aller Kritik ein N8 bestellt und freue mich darauf. Ich will primär mit dem Handy telefonieren (darüber gibt es keine Aussage, ob man das überhaupt kann) und dann meine Daten mit Outlook abgleichen (auch darüber wird nichts gesagt, ist aber für mich zentral). Dann muss für mich ein Handy robust sein, gut in der Hand liegen und nach Möglichkeit auch noch gut aussehen. Ich habe seit bald 20 Jahren immer wieder Handys von Nokia, immer zu frieden, nie eine Reparatur, nie einen Ausfall! Meine Versuche mit HTC und HP scheiterten kläglich (zu langsam, konnten meine Adressliste mit 3500 Adressen nicht verwalten..), die Handys meiner Kids von Samsung, das aktuelle iPhone und auch jene von Sony-Ericson halten nicht halb so lange und die Geschichten mit den Wasserschäden und dem nicht mehr reparieren können stinken zum Himmel. Zudem bin ich skeptisch gegenüber Neuheiten wie Win7 oder auch Android, beides muss sich erst bewähren. Der ganze Hipe um die Apps ist eh überrissen. Das meiste ist nicht brauchbar, bewährtes gibt es schon lange (ich hatte vor sicher mehr als 10 Jahren schon Programme für den Palm und später auch für meine Nokias, sie hiessen einfach nicht Apps)!

    1. > Ich will primär mit dem Handy telefonieren (darüber gibt es keine Aussage,
      > ob man das überhaupt kann).

      Das geht so gar excelent. Die Sprachqualität ist hervorragend und die
      angezeigte Netzverwendung besser als bei meinem Xperia X1.

      Auch kann man durch die großen Tasten während des Gehens wählen (ging unter WM6.1 nicht).
      Schön ist auch, dass die Bewegungssensoren benutzt werden um das Bild wieder einzublenden, wenn es während des telefonierens dunkel geschaltet wurde.

      > und dann meine Daten mit Outlook abgleichen (auch darüber wird nichts gesagt, ist aber für
      > mich zentral).

      das geht besser als mit ActiveSync. Lediglich die Anzeige der Outlook-Aufgaben (Tasks)
      als Unterpunkte der Termine sind etwas gewöhnungsbedürftig. Die Nokia-Darstellung ist hier sogar logisch richtiger.

      > Dann muss für mich ein Handy robust sein

      Auch das trifft zu. Ich habe mit meine N8 über Bluetooth (A2DP) Musik gehört (was übrigens
      auch bestens funktioniert) und wollte es mit leicht nassen Händen von der Fensterbank nehmen.
      Dabei ist es mir entrutscht und auf den Küchenboden gefallen. Das Gerät hatte keinen Kratzer und spielte weiter vor sich hin.

      >lange (ich hatte vor sicher mehr als 10 Jahren schon Programme für den Palm und später auch für >meine Nokias, sie hiessen einfach nicht Apps)!

      Ja, genau.

      1. Der Michael Spehr von der FAZ ist nicht zu blöd um ein Nokia-Handy zu bedienen, er führt einen privaten Kreutzzug gegen Nokia. Vermute er ist beleidigt weil er ein Testhandy nicht behalten durfte obwohl er jahrelang positiv über Nokia Handys berichtet hat. Urplötzlich sind für ihn Nokia Handys grottenschlecht und er tut die verrücktesten Dinge um das den Lesern aufs Auge zu drücken. Vielleicht hat „Kollege Matt Buchanan“ das selbe Problem?

  23. Ich hab mich für das N8 entschieden und wurde bisher nicht enttäuscht. Habe auch das Iphone 4, HTC Desire und das HTC HD2 live angetestet. Aber am besten hat mir das N8 gefallen. Es kommt eben auf den Anspruch an. Jeder hat seine eigenen Vorlieben. Ich verzichte lieber auf die bisschen bessere Animation vom iphone oder den bisl schnelleren Browser und freue mich lieber über die großen Möglichkeiten des N8. USB2Go ist sau cool. HDMI, Fotos und Videos direkt über den Fernseher anschauen und per Maus und Keyboard steuern, prima. :) Outlook Client, wenige aber genügend nützliche Apps. Ich weiß echt nicht warum manche Leute das N8 so runter machen. Das iphone ist fast doppelt so teuer. Dafür ist man extrem eingeschränkt. Warum für ein bisl Animations-Schnickschnack und den Namen Apple so viel mehr bezahlen? Gerade weil der Unterschied wirklich minimal ist. Auch wenn das N8 auf gleichem Preisniveau wäre, wäre es für mich interessanter.

  24. Warum vergisst man eigentlich in solchen Tests immer die User, welche diese „Spielereien“ eben doch brauchen?

    Mit dem SD-Slot hat man bei einer 32GB-Karte immerhin 48GB Internes Memory, welches man mit Filmen fluten kann – USB-Powered externe HDDs kann man auch anschliessen, somit hat man mit dem Nokia N8 mit abstand am meisten Speicher in der Westentasche (Und kommt nun nicht mit Online-Festplatten von Apple und Google… alles was übers Netz muss ist eines: LANGSAM!)

    Nun ging ich letztes Wochenende mit dem Handy zum Kollegen – Adapterkabel dabei, wollen zu fünft einen DVD-Abend machen (Nunja… sind wir ehrlich… eher einen HDD Abend :D ) wobei der Laptop des Gastgebers seltsamerweise einen Bluescreen brachte. Mein N8 hat den Abend gerettet (Wenn man Filme vom Internen Memory saugt, kann man das USB-Kabel als Stromanschluss nutzen.)

    Keiner hat sich über die Qualität beschwert, da handelsübliche Filme meist sowieso nur in 720p gezeigt werden.

    Weiterhin: Im Abendstudium das Zeug am Hellraumprojektor abfotografieren, was der Lehrer in 12-Punkt-Schrift geschrieben. -> Funktioniert gut lesbar. Per Pinch Zoom einiges Augenschonender als der Hellraumprojektor bei dem ich aufgrund Kurzsichtigkeit eher wenig erkenne.

    Wo ich dem Autor recht gebe ist der Browser. Allerdings hat Nokia einen verbesserten Angekündigt. Flash funktioniert allerdings ohne Probleme.

    Die „Apps“ (ich nominiere das zum Unwort des Jahres!) – ja es sind noch wenige. Aber es werden mehr…

    Gruss

    Laborant

  25. Also ich würde sagen iOS is besser als Symbian 3, aber Android oder WP7 kannst du rausschmeissen. Android is nichts anderes als eine schlechte kopie vom iOS.. darum sag ich immer wenn du Android willst dann kauf doch gleich das original: iOS, und WP7 ist die blödeste UI die ich je gesehen habe-keine chance im heutigen markt.

    Also der Käufer hat nich viel auswahl, entweder ein iPhone kaufen oder ein Symbian 3 handy, und obwohl Symbian 3 nicht so eine schöne UI oberfläche hat bietet es wahnsinig viel auswahl an optionen und personalisierungen und viel billiger, darum Symbian 3 wird überleben und es wird immer verbessert.

    1. Ich weiss nicht, wie gut das iOS 4 ist aber 3.2 auf dem iPad ist fürn Arsch! Klar, equem, cool, blabla aber so viel Restriktionen müssen echt nicht sein! Sobald eine verünftige am Start ist, setzte ich dadarauf…

      Und deshalb lieber Symbian 3^… Etwas modden, etwas dies, etwas das und man hat das, was man braucht.

  26. Die Kamera guckt deswegen so weit aus dem Gehäuse heraus, weil Nokia beim N8 auf die größte CCD Sensorfläche gesetzt hatt, die je in einem Handy eingebaut wurde! Der Buckel war nötig um den Abstand der Linse zum Chip plus Shutter und ND-Filter unterzukriegen…

  27. Hier noch ein Kommentar, für alle, die immer noch der Meinung sind, dass Nokia das das schlechteste Smartphone-Betriebssystem ist:

    Tot gesagte leben länger!
    … wartet mal ab.

  28. Zu den wlan – Vergleichsvideos:
    bei dem Android Video ist WLAN komplett deaktiviert, bei dem n8 Video ist WLAN bereits aktiviert. wenn man vergleicht, dann bitte unter den selben Voraussetzungen!

  29. Boah da geht mir das Messer in der Hoyse auf -.- .. Die Tastatur im Vertikal-Modus, also nicht Landscape Modus, was hast du da fürn Problem? “ 3 mal die taste 7 drücken bis man ein S hat“ ja und?? Das isn System das MIT T9 funktioniert und T9 is seit Jahren ausgereift. Da drückt man 48556 und man hat hallo. Was daran so schwer damit kann JEDER Jugendliche umgehen und JEDER sehr schnell schreiben weil man das von seinen alten handys gewohnt ist. das Feedback des Handys dabei is übrigends überragend. Die milliVibration fühlt sich an als wenn man ne echte Taste drückt. Und im Horizontalen hat man doch seine QWERTZ Tastatur. Das is kein Makel sonder mitgedacht, welche Zielgruppe und wie schreiben diese Leute gern.

    Die Kamera steht deshalb aus dem Gerät raus weil nunmal der größte Sensor verbaut ist, der jemals in einem Handy verbaut wurde FÜR optimale Bildqualität einer 12 Megapixel Kamera die obendrein einen ECHTEN Xenonblitz hat, was hier garnicht erwährt wird. Und der is goldwert und macht auf 3 Meter alles Taghell. Nicht zu vergesses das in dieser Ausbuchtung auch der Lautsprecher sitzt der den zusätzlichen Platz nutzt. Denn gute Lautsprecher brauchen physikalisch nunmal Platz um guten Sound zu liefern, und das macht er.

    Die Abdeckungen sind außerdem sehr passgenau und sind 1 zu 1 mit dem Gehäuse. Schieber okay, aber bei der Anordnung und den Anschlüssen die das N8 hat wär dafür kein Platz. Ich zähl nurmal auf was da so dran is : micro USB. micro HDMI, AUX, SIM-Karten Slot, microSD-Hotswap, Charge und dazu noch Knöpfe wie der Power, lauter leiser, Tastensperren-Schieber und Kamera-Button. viel Platz is nichmehr und das beste, es fällt alles nicht auf weils sau geil verarbeitet ist.

    Warum werden sachen nie angesprochen wie der FM-transmitter?? Kein anderer Hersteller hat sowas und es is geil, ich kann in jedem Auto das n Radio hat meine Musik hören.

    USB on the go wurde angesporchen okay. – brilliant. Ich kann daten auf Festplatten, USB Sticks, auf andere Handys, überall drauf schaufel und vor allem auf von meinem Handy aus ziehen.

    Die Bildbearbeitungsoptionen sind gigantisch. freeware Fotoprogramme am PC können auch nicht mehr, mein ernst. Man kann Farben im RGB Bereich vollkommen frei ändern, zuschneiden, markieren, verkrümmen, schärfen, weichzeichnen, rauschen einfügen, Clips, reinzeichnen, Animationen, Texte alles.

    Das das W-lLan kompliziert sein soll versteh nun auch wer will.

    Die einzigen Minuspunkte die ich dem Handy ankreiden kann sind :
    Das Display hätte ne höhere Auflösung haben können, is richtig. Sonst stimmt aber alles damit von Schwarzwert bis Farbtiefe dank AMOLED

    Betriebssystem ist Veraltet. / ja .. aber es ist nicht, lange lange nicht so unbedienbar wie dargestellt, bietet eine Fülle von Möglichkeiten, aber es ist eben nicht so modern und schön wie andere.

    Appstore, Jobs der Ovi store ist da wirklich kein Vergleich zu anderen. Die wichtigstens Anwendungen werden geboten, Spiele und Bussinessanwendungen auch, aba eben im überschaubaren Maß.

    Symbian macht eben alles mit, all die kleinen feinheiten, die man im Alltag vllt nicht braucht, aba man sich in manchen Situationen denkt, och wär schön gewesen, bietet Symbian, wenn man sich damit beschäftigt, weil es eben ein ausgereiften alt eingesessenes Betriebssystem ist das an alles schon irgendwann mal gedacht hat.
    Nur ist es eben nichtmehr Zeitgemäß von der Strucktur und Bedienung her. Bis jetzt lahmt es bei mir kein kleines Stück. Aber davor hab ich dennoch Angst, wer Symbian User am N97 war weiß wovon ich rede ^^.

    In diesem Sinne, der Artikel geht zu scharf vor und hat sich einfach nicht genug wie die meisten anderen auch mit Symbian beschäftigt. Und die wahren Vorteile eines N8 werden immer nur auf die Kamera und das gut verbaute Gehäuse reduziert, dabei kann dieses Handy soviel mehr und ist mit USB on the Go sehr innovativ und dazu mit HDMI und dem FM Transmitter sowas von mehr als Up-to-date.

    Der Grafikbeschleuniger wurde hier auch nicht erwähnt weswegen das Handy so schnell läuft. .. Übergangen wie der Xenon Blitz ^^ .. Das Galaxy S hat nichmal irgend einen Blitz, weder Xenon noch LED. Und das die 16 gig inter nich mit dem USB Stick aufgewertet werden müssen sondern man eine bis zu 32gig Speicherkarte einfach einsetzen kann und so 48 gig zur verfügung hat, davon wird auch so nicht gesprochen. man man man.. ich glaub ich hör auf sonst fällt mir noch mehr ein ^^

    ich liebe mein N8

  30. Die 680 MHz Angabe ist so sinnlos , als würde man sagen:“Das Auto fährt schnell weil da ein Diesel Motor drin ist“.

    Interessant ist zu wissen welcher Prozessortyp im Gehäuse steckt.

    1. Niemand erwähnt bei der Taktrate, des Prozessors, dass er von einer GPU unterstützt wird und dadurch deutlich weniger zu tun hat, als bei anderen Handys.
      Damit ist das System viel Leistungsfähiger als die 1GHz-Fraktion!

  31. Meilensteine pflastern keine Straßen (Straßenbauarbeiter pflastern Straßen). Völlig verunglückte Metapher. Man kann noch nicht einmal mit Meilensteinen Straßen pflastern. Meilensteine stehen neben der Straße und zeigen Entfernungen an.

  32. …durchleuchtet und spioniert werden ALLE!!! Das Informationen gegen Informationen Prinzip ist unumgänglich in der Digitalen Welt. Symbian ist der Todesstoss für jedes Smartphone!

    1. WOW….

      Ich habe seit 14 Tagen ein N8 im Test und bin beeindruckt und positiv überrascht. Trotz der viel besseren und flüssigeren Bedienung von Symbian 3 gegenüber dem älteren S60 ist der Funktionsumfang nur noch besser geworden. Die Stabilität ist perfekt, ich hatte noch kein einziges Problemchen. Von mir eindeutig Bestnote im Gesamtpacket.

      Die einen mögen Symbian die anderen Android oder Windows 7 und noch andere iOS… Schön dass es eine Auswahl gibt.

      Also ich kann das Gerät nur empfehlen und lege mein Iphone 3GS nun definitiv weg… und tschüss

      1. ein Richtiges Wort!!
        ich bin auch der Meinung das es nicht nur ein Betriebssystem geben darf ,ich verstehe auch nicht die Tester und andere Komiker die immer wieder im Test erwarten das NOKIA sein Betriebssystem den anderen anpasst.
        Ich habe auch das N8, es ist Top mein freund ich möchte nur sagen
        Hab auch das GALAXY S zu Hause
        1 Tag Akku wenn kein GPS,WLAN,oder Foto schauen
        über 3 Stunden Ladezeit
        Kamera mist
        Verarbeitung mist
        Stürzt immer wieder ab
        Android ist ein einziges desaster für einen Symbian anwender
        Umständliche Menüs keine situationsprofile es gibt nur Laut oder NIX
        wenn man was drauflädt muss man das Gerät erst abdrehen um die Datei auch zu sehen
        Videodateien zeigt er meist ohne Vorschaubild einfach schwarzes 4eck ohne Text
        das wird bei 50 Videos dann lustig das richti´ge zu treffen!!!

        An alle :
        warum sollte ein BMW auf einmal VW Motoren verwenden ???????

      2. Ich bin seit 4 Monaten im Besitz eines N8 und komme zu einem vernichtenden Urteil:
        – Mein Exemplar stellt im Rhythmus von 2 Wochen, die Uhrzeit/Datum zurück auf den 26/1/2011.
        – Es ist nahezu nicht möglich SMS, Kalendereinträge oder Kontakte einzugeben ohne dass nicht ein Reboot stattfindet. D.h. der Ersteintrag wird nicht angenommen.
        – Datensynchronisation mit OVI funktioniert nicht, obwohl das Protokoll eine positive Synchronisation bestätigt.
        – Habe bereits zweimal einen kompletten Update der Betriebssoftware (ca. 135 MB) hinter mir) – leider ohne Erfolg.
        Bin mit meinem Latein am Ende und total gefrustet.

  33. Also mal ehrlich, kann der Autor nicht mal ein wenig an seinem Deutsch feilen? Der Artikel strotzt ja nur so vor Fehlern und es fällt mir schwer, diese zu ignorieren.

    Was die Ausführungen zum „getesteten“ (oder sagen wir „wir tun mal so, als könnten wir was“) Nokia N8 anbetrifft, so hat sich der Autor mit manchen Aussagen schlicht selbst disqualifiziert! Die Rechenleistung z.B. direkt mit der eines Android-Handys zu vergleichen, ist einfach nur Unsinn. Jeder Fachmann weiß doch, dass Symbian um Welten weniger Ressourcen verbraucht als Googles Spionage-Desaster. Und damit eins klar ist: ich habe sowohl ein iPhone mit iOS 4.1 als auch eine Android-2.1-Handy und nenne zudem ein Symbian-Handy mein Eigen. Wenn es um Zuverlässigkeit und Stabilität des OS geht, so geht schlicht kein Weg an Symbian vorbei – und Android ist eine Katastrophe für Menschen, die sich auf ihr Handy stets verlassen können müssen!

  34. Es wäre neben dem recht guten Schreibstil notwendig, beim Schreiben von Artikeln auch mal die deutsche Rechtschreibung und Grammatik heranzuziehen. Es fehlen Wörter, es sind Sätze unvollständig, und… Rechtschreibfehler, Rechtschreibfehler…. Aber das merkt laut PISA ja keiner mehr…

    1. Das muss ja furchtbar sein für dich. So wie du es beschreibst ist ja der ganze Text ein einziger Fehler. Also ich sehe keine Fehler. Zumindest solange nicht, solange ich nicht mit einem Duden in der Hand anfange diesen Text durchzulesen. Aber auf sowas lege ich keinen gesonderten Wert. Zum Glück haben wir alle unterschiedliche Wertvorstellungen! ^^

      1. Die Kritik am Schreibstil dieses Beitrags hat meiner Meinung nach das gleiche Verhaltnis zur tatsächlichen Fehlerrate, wie die Fehler am N8 in diesem Beitrag im Vergleich zum tatsächlichen Gerät objektiv betrachtet.

        Aus meiner Sicht gibt es aber keine Fehler und Probleme beim N8

  35. sehr geiles teil. wenn ich grad n neues handy bräuchte würds ich mir kaufen, aber leider ist es erst nächstes jahr wieder soweit. dann heißt es wohl entscheiden zwischen android 3.0 und nokia n9 :)
    ich freu mich drauf

  36. Lachen und Weinen!
    Wenn ich diesen Bericht lese muss ich entweder Weinen oder Lachen. Da kann ich mich noch nicht so ganz entscheiden. Ich besitze das N8 seit Anfang Oktober und kann nur sagen, das es technisch und auch funktional super ist. Das beste Nokia das jemals gebaut wurde. Und ob eine Schiebeabdeckung oder eine Abdeckung zum Stecken verwendet wird ist wohl egal, hauptsache es funktioniert gut.
    Zur Kamera: wie alle Test bisher beweisen, die beste Handykamera ever!!!! und das sie vorsteht ist sogar toll, dadurch habe ich das Telefon immer sicher in der Hand. Das Iphone vom Kollegen rutscht ihm immer wegen der glatten Rückseite fast aus der Hand…
    Schade nur das selbst die Tester heutzutage schon Ihre Androidbrille aufhaben. Danke das Nokia diese Datenspionage wie Android nicht unterstützt. Dies ist übrigens ein wichtiges Kaufargument für mich. Für mich bisher der beste Iphonekiller, stylisch, kompakt, tolles Display und USB on the Go ist wirklich klasse.

    1. Ich habe mein N8 seit einer Woche und kann auch nur sagen: Ein super gerät.
      Was ist üprigens ein iPhone!?? (-;

      Und dass das iPhone keine Widgets und anpassbare Startbildschirme hat, wird auch nirgenwo negativ bemerkt. Warum kritisiert in solchen Tests eigentlich niemand das iPhone beim Vergleich mit den N8?

  37. Finde das ganze Gerede überflüssig wen ich ein Handy kaufe und es für mich alles hatt was ich brauche ist es egal ob os oder symbien u.s.w. habe das N8 und bin zufrieden das zählt sollte jeder für sich entscheiden was er braut .

  38. Ich hab weder ein N8 noch ein Android noch ein iPhone. Da ich mich aber gerade nach einem neuen Handy umschaue hab ich alle mal ein paar neue probiert als ich letztens in einem Computerladen wartete. Ich frag mich ja was der Tester gemacht hat, aber bei dem N8 das ich probiert hab was ein Tastendruck um eine Telefonummer einzugeben und nicht 3 Menues und das finden eines wireless netzwerks hab ich auch ohne grosse Probleme hinbekommen. Nicht komplizierter wie bei Android oder iPhone. Bei dem was man so liest kann Symbian 3 wohl nicht gut sein weil es nicht gut sein darf, duenkt es mir.

    Sam

  39. also ich habe nokia n8 gekauf und der ist kaputt -.-
    man kan sagen er ist ein -penner-
    ich will das kamera benützen er kommt auf die kontakte (????)
    ich kaufe mir ein neues

  40. Mein erstes Gerät mit Touchscreen war der Psion 5mx so ca. 1999. Da werkelte bereits der Symbian-Vorgänger drinnen, mit echtem Multitasking. Mein erstes Handy mit Touchscreen war so ca. 2002 das tel.me t919 (irgend ein „eigenes Betriebssystem“). Ich kann also davon ausgehen, dem Autor dieses Artikels einige Jahre an Bedienerfahrung voraus zu haben.
    Ansonsten: Ich habe bisher noch kein einziges Nokia-Handy besessen, mein letztes war von „Ich stelle meinen Support an der Ladentheke ein“-Samsung. Ich frage mich wie diese Firma jetzt bei Android-Handys spontan besseren Support bieten soll..

    Warum hatte ich bisher noch kein Nokia-Handy? – Weil es viel zu teuer war für das was sie geleistet haben, da es von den selben Leuten hochgehyped wurde, die es jetzt wegen Symbian verdammen.

    Hatte ich schon ein Symbian-Handy? Ja. (das Samsung ist z.B. ein i7110)

    Werde ich mir das N8 holen? Vielleicht. Ich schwanke noch zwischen C6-01, dem N8, C7-00 und dem vielleicht endlich bald erscheinendem E7.

    Warum? Ein Betriebssystem dass bei kleinerer Taktzahl des Prozessors und geringerem Speicherverbrauch der Anwendungen, genauso schnell oder sogar schneller ist und auch noch eine längere Akkulaufzeit hat als die anderen Betriebssysteme, ist das eindeutig bessere.

    Wer die grafische Oberfläche nicht vom Betriebssystem unterscheiden kann, sollte eigentlich kein Tech-Blog mit bekanntem Namen schreiben. Und auch diesem sei gesagt, dass es genügend alternative Oberflächen gibt, die mehr Buntheit und Gadgetverliebtheit bieten, für diejenigen die mit ihrem Telefon nicht telefonieren wollen.

    Was für ein mieser Artikel…

  41. Nachdem ich nun mehrere Tests gelesen habe, muss ich feststellen, das in dieser Webseite, lediglich das Android Betriebssystem in den Himmel gehoben wird. Und offensichtlich hat man sich rundum gegen Symbian verschworen.

    Aber ein smartphone ist kein Betriebssystem! Ich habe auch keinen Windows 7 Rechner sondern einen Quad Core.

    Ich bin seit einigen Monaten Besitzer eines Nokia N5800 für 200€. Multitasking, Flash support, Offline Navigation, Auflösung besser als die des IPhone, Zeiss Objektiv bietet gute Bilder bei Tageslicht (Linse verkratzt nicht so wie im Desire), Apps sind überall im Web zu kriegen (nicht nur steves walled garden), ein Jahr Musik Flatrate, bessere Eingabe als über das IPhone über NumPad, Quertz klein u. groß, Handschrift und zum Runterladen die Swype Tastatur. Perfekter WLAN Empfang (Wozu bietet HTC WiMax? Es gibt in Deutschland keine „WiMax Hot Spots“),wechselbarer Akku der eine akzeptable Laufzeit bietet (Desire ohne 4G (4G ist übrigens LTE nicht WiMAX) nach wenigen Stunden aufladen), das Gerät liegt gut in der Hand und für mich wichtiger als das „orange leuchtende Listenende beim Android“ ist es für mich, das ich das Bildschirm design des N5800 selber komplett ändern kann. Ein Anruf nach 3 Menüpunkten in Symbian 3?? Ich brauche nur 2 mal auf die grüne Taste oder aufs Headset zu drücken – mit Symbian S60v50.
    Und wenn ich gerne Widgets mag? Dann lade ich mir den SDP Shelf aufs handy.

    Wenn man sich an den Umgang mit dem Betriebssystem gewöhnt gewöhnt hat bekommt man für 200€ ein Smartphone welches sich nur in Auflösung, Verarbeitung und Haptik von den 550 bis 800 Euro teuren Smartphones unterscheidet.

    Von diesem Preis Leistungsverhältnis können die hier getesteten Geräte nur träumen.

    Bitte versucht mal ein Smartphone in mehr Kriterien als Android Ja/Nein und wechselnde Widgets ja/nein zu unterscheiden!!!

  42. Ich habe mir das Handy gerade wegen symbian geholt und bin total begeistert! Ich will in erster Linie Telefonieren außerdem im Urlaub Bilder machen (weil ich zwar immer mein Handy parat habe aber selten meine Digicam) und ab und an mal ins internet schauen.

    All das Funktioniert bei mir Problemlos! Gut ich habe mir den Opera Browser raufgespielt weil der besser ist als der vorhandene – das ist aber problemlos und sollte jeder schaffen.
    Außerdem habe ich mir auch ne App für ne andere Tastatur geholt. Das ist aber Geschmackssache meiner Freundin (hat das gleiche Handy) gefällt die normale Tastatur besser.

    „durchleuchtet und spioniert werden ALLE!!! Das Informationen gegen Informationen Prinzip ist unumgänglich in der Digitalen Welt.“
    Ja aber man sollte wenigstens die möglichkeit haben wieviel ich preigeben möchte und bei I-Phone und Android Phones gibt es schon genug Offensichtliche Datenfänger – Kann doch nicht sein das ich erst nen Google Account anlegen muss um meinen Kalender im Handy vernünftig zu nutzen!
    Von den versteckten ganz zu schweigen!

  43. Nach langen lesen im Netz N8 ;)

    Hardware sehr gut, OS sehr stabil und sicher, geringe Abhängkeiten von Fremdanbietern,
    und was die Möglichkeiten, Datenschutz obliegt dem handybesitzer, kann als Hotspot betrieben werden, Festnetztelefon an der Fritz Box usw, einfach Unschlagbar in seinen Möglichkeiten.
    Nebenbei darf man nicht vergessen das orginal Ersatzteile usw bei Nokia auf dem Markt erhältlich sind zu fairen Preisen.
    Mein N95 läuft immer noch ohne Störung, jedoch das N8 gibts unlock nun aktuell bei 9,99 monatlich auf 2 jahre , also 240 Euro.
    Ich hatte noch ein Android zu Auswahl ,neeeeeeeeeeeee, ich bleibe bei Symphian ;)))))))))))

  44. Ich hab das Nokia N8 seit ein paar Tagen !
    Super, könnte manchmal bissl flotter sein, aber sonst top !
    Weiß gar nicht warum viele hier so meckern……..
    Alles was es muss, kann es auch und das mehr als gut!
    Mag vielleicht bessere geben……. aber viele kosten nun mal auch mehr als 430 !

  45. Hi Leute ,Das handy kann villeicht alles machen, aber was passiert wenn das Akku außer betrieb geht? es soll bei persiche leute austaushen lassen dazu zahlt kein cent krankenkasse.

  46. Die N8 ist ein großes Telefon, ich liebe die Qualität der Materialien und natürlich seine wunderbare Kamera. ein Feature, das Ich mag ist, dass es USB-Speicher gelesen.
    aber ich bin mir nicht sicher über die gute Performance der neuen Symbian OS, dieses Handy Ich denke, es wäre besser mit Android :D

  47. Hi
    Also ich hab im Moment das N96 das haben sie damals auch zerrissen. Es macht super geile Bilder sogar in der Discothek. Und der Rest ist auch super.
    Ich denke mal jeder hat sein Favorit und dem entsprechend muß der Rest ja Mist sein.
    Morgen bekomme ich das N8 und es löst das Nokia Express Music ab. Das Express Music ist nicht unbedingt meins gewesen, aber das N96 würde ich mir sofort wieder holen.
    Jetzt bin ich gespannt.
    Wünsch euch eine schöne Woche.

  48. Also ich hatte auch das N96, war ganz zufrieden außer einmal wo es gegen die Wand geflogen ist. :) Nun hab ich das N8 und das Ding kann einfach alles und ist für Männerhände perfekt. Liegt gut in der Hand, Akku hält und der rest ist auch top. Also der ganze Schmarrn ist übertrieben. Nokia ist und bleibt für mich der Platzhirsch im Handygetummel. Jedem das Seine aber mir das Meiste :)

  49. Einen unprofesionellleren Test als diesen, habe ich bislang nicht gelesen. Schon die Vorgehensweise lässt erkennen, daß der Tester gar keinen Bock hatte. Features, die das N8 hat, wovon andere Smartphones nur träumen können, werden als überflüssig dagestellt.

    Meiner Meinung nach, eines der besten SP, die es auf dem Markt gibt. Konkurenzfähig ist da nur
    das Samsung i9000 (mit der Einschränkung kein Flash, kein vernüftiger Blitz) und das LG P990.
    Das iPhone kann technisch gar nicht mithalten.

  50. Leider muss ich dem Artikel/Test recht geben , das was mich so zum iPhone geführt hat ist das betriebssystem es ist extrem einfach und seehr schnell. Mein iphone braucht 2 sekunden um 2600 Bilder ( ordner ) zu öffnen , symbian ( alte version) braucht hingegen ewigkeiten und auch bei der musik sieht es gleich aus , ich hab ca 2 sekunden( oder weniger ) um 1600 lieder zu öffnen , beim symbian( alte version) dauert das immer ewig. Und auch der rest , ich kann mit keinem handy so schnell durch die bilder Blättern, wie mit dem iPhone. Ich bin kein apple fan , ganz im gegenteil ich bin windows fan, aber beim iphone kann ich nix dagegen sagen, das handy is einfach 1A.

  51. ich verstehe nicht warum über nokia immer hergezogen wird nokia baut so meine meinug super zuverlässige handys habe zwei smartphones die ich beide benutze und die einfach top sind und von nokia einmal das nokia n95 8gb super teil und jetzt seit kurzem das n8 wahnsinns teil immer heißt es android hatte vor ein paar wochen noch ein android handy samsung galaxy fit einfach sch….. Und die beiden handys die ich jetzt habe will ich nicht mehr missen

  52. Viele Kritikpunkte in dem Artikel sind hinfällig nach dem Update Anna-Bella.

    Ich brauche das N8 allerdings nicht als Spielekonsole. Deren Leistungsfähigkeit kann ich nicht beurteilen.

    Ich brauche das N8 zum Fotografieren (fast nie, wenn ein Motiv vor der Linse ist, habe ich eine Kamera dabei), zum Internetsurfen, SMS- und e-Posten und – fast vergessen- zum Telefonieren. Und als Navigationssystem. In all‘ diesen Disziplinen ist es ganz hervorragend! man muss allerdings den Opera-Browser nehmen, damit der Zeilenumbruch nach dem Zoomen klappt. Irrwitzigerweise kann das der Nokia – Browser nicht. Auch die Musikwiedergabe ist super.

    Das ganze Navi-Material ist – gratis – an Bord und kennt offenbar jede kleine Ecke, selbst in einsamen Gegenden Iberias, wo man im Funkloch steckt und keine Navi – Daten herunterladen kann. Den Speicher kann man durch Steckkarten ganz erheblich erweitern. Die on board – Bildbearbeitung ist umwerfend in ihren Möglichkeiten. Man braucht sich wegen der ePost nicht an data clouds auszuliefern, sondern kann bei seinem eigenen Versorger bleiben. Man kann auf dem PC Musikprogramme und Wiedergabelisten nach gusto erstellen und das Ergebnis in ieinem Rutsch via USB – Kabel in das N8 blasen. Funktioniert wunderbar. Überhaupt kann man per USB direkt in die Ordner (z.B. Bilder, Videos ) des N8 eingreifen und direkte Änderungen vornehmen. I – Tunes? Überflüssig wie ein Kropf.

    Ich schreibe hier vom iPad aus, kenne also des Herrn Jobs Programatik sehr gut. Für mich ist das Duo iPad und N8 ganz hervorragend.

  53. Boar… was ein grottiger Artikel.

    Sorry, aber wenn ihr kein Bock habt was richtig zu testen, dann lasst es doch – journalistisch eine Beleidigung für alle, die es eigentlich können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising