15 Monate Haft für Laserpointerangriff

shutterstock_52762363

Der 19jährige Nathan Ramon Wells hat letztes Jahr einen Polizeihelikopter in Kalifornien gesehen und beschlossen, ihn mit einem Laserpointer zu beleuchten. Der Pilot war eigentlich bei der Aufklärung eines Einbruchs beteiligt. Nun geht der Junge für 15 Monate ins Gefängnis.

Nach Angaben der Los Angeles Times hatte Wells im Juni 2009 aus seinem Auto heraus den grünen Laserpointer auf den Hubschrauber gerichtet. Der Pilot drehte ab, verfolgte Wells Auto und rief Polizisten auf dem Boden zur Hilfe. Die fanden schließlich bei der Durchsuchung des Autos den Laserpointer. Was für ein Idiot. Er hätte schließlich die „Waffe“ wegwerfen können, aber vielleicht bemerkte er die Verfolgung durch den Hubschrauber gar nicht.

Wie auch immer – nun fährt er für 15 Monate ein. Danach folgt eine dreijährige Bewährungsfrist. Ziemlich harte Strafe finde ich.

Unten noch ein (nicht ganz ernst gemeintes) Video eines britischen Polizeihubschraubers, der während eines Musikfestivals aus der Menge heraus mit einem Laserpointer geblendet wird. Man kann dabei deutlich erkennen, wie gefährlich die Situation wird. Aber 15 Monate in einem Gefängnis erscheint mir doch zu heftig. [Jeff Neumann / Andreas Donath]

[Via LA Times]

[Bild: Shutterstock]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. da geb ich Hugo recht.

    Ich habe auch so ein Laser. Ist ein super effekt, vor allem in der Disco mit einem Aufsatz, der dann Bewegte Muster an die Decke Strahlt. Aber es ist kein Witz, dass die Teile extrem Hell sind.

    Sogar wenn er nur direkt auf eine Weiße Wand strahl blendet er einen schon.

    Jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass durch einmal blenden ein Helikopter abstürzt.
    Aber ich bin auch kein Pilot und kann sowas nicht beurteilen.
    Was sehr wohl passieren kann ist eine Schädigung des Auges.
    Auch ist man wohl, vor allem wenn es Dunkel ist, schnell und stark geblendet und kann 2-3 Sekunden nicht exakt sehen. Deshalb sind solche Teile kein Spielzeug und sollte mit Bedacht benutzt werden.

  2. Von den Showlasern der klasse 2 oder 3, bin mir nicht sicher, kann man auch ma ganz schnell blind werden. Ich denke jetzt war nicht mit so einem kuli, wie oben abgebildet aber laser sind stärker als machen glauben. Wenn man so nen Show laser paar stunden dicht an die wand stellt hat man danach ein brand loch bzw. brandspuren, die dinger sind echt krass böse, ich kenn das :P

  3. „Jedoch kann ich mir nicht vorstellen, dass durch einmal blenden ein Helikopter abstürzt.“
    Wie du schon sagtest, das Auge kann geschädigt werden und man kann auch mal länger nichts sehen – ich könnte mir schon vorstellen, dass das gefährlich werden könnte.
    Weis nur nicht, ob da ein Co-Pilot pflicht ist, der im Notfall einspringen könnte.
    „Wie auch immer – nun fährt er für 15 Monate ein. Danach folgt eine dreijährige Bewährungsfrist. Ziemlich harte Strafe finde ich.“
    Find ich nicht, er setzt das AUGENLICHT des Pilotens aufs Spiel!
    Scheinbar ist den Autoren ihr Augenlicht nicht viel Wert, wenn die Strafe für euch zu hoch ist -.-‚
    Außerdem könnte das einer von den getunten ebay Lasern sein, die stärker sind …

  4. Dem Hubschrauber-Pilot ist nichts passiert oder ? Meiner Meinung nach gebe ich jedem Recht jedoch gab es hier bei Gizmodo einen bericht über einen blauen laserpointer der noch extremer war aber legal ist.DA liegt der fehler oder nicht ? wenn sowas allein vom staat erlaubt ist ? Klar hat er das Augenlicht gefährdet aber Leute wenn er blind oder geschädigt wäre dann folgt rechtlich doch eh der schadensersatz aber dann ist diese haftstrafe schon ein bisschen extrem.

  5. Es ist auf jeden Fall das Delikt: Schwerer Eingriff in den Flugverkehr.

    Und ja, es ist schlimm. Es mag vielleicht dem Piloten keinen bleibenden Schaden zufügen, wenn er geblendet wird, doch dadurch könnte ein Absturz eintreten. Wie einfach das geht hat man ja vor zwei Tagen erst in den Zeitungen lesen können. Ausserdem ist dies mit dem Laser garnicht so weit an den Haaren herbei gezogen. Ein Flugzeug, was sich im Landeanflug auf den Hamburger Flughafen befand, wurde auch mit einem Laserpointer beschossen.

    Ich möchte auf jeden Fall nicht ein Flugzeug in meinem Garten landen sehen…. wenn man dann landen sagen kann.

  6. Ich finde die Strafe ist noch zu milde!
    Wer bewusst so fahrlässig mit dem Leben anderer spielt, gehört weggesperrt!
    Was ich besonders erschreckend finde, ist das die Täter immer erwachsene Leute sind…
    Wegen solchen Idioten werden die Laserpointer über kurz oder lang verboten.

  7. zum glück wird hier in de ein schwere eingriff in den luftverkehr ziemlich hart bestraft!
    die laser sind zwar legal, aber nicht ihr einsatz als waffe – und dass sind sie genau in dem moment, in dem man sie gegen flieger einsetzt.
    versuchter mord wird sehr viel schärfer bestrahlt – und nix anderes ist es, gerade wenn man landende piloten blendet und deren leben sowie das der passagiere auf’s spiel setzt.
    hoffe, der autor kriegt mal mit so nem grünen laser kurz mal das auge geblendet – gut dann stört’s ihn lange, lange, nicht mehr

  8. Dieses Phänomen macht mich wirklich wütend. Würden diese Leute auch mit einer Schusswaffe auf Flugzeuge feuern? Warum machen diese Leute das? Wollen sie einmal einen Flugzeugabsturz live sehen? Ich denke, die Strafe ist gerechtfertigt. Wer in das Cockpit stürmt und dem Piloten ein Messer an die Kehle hält, kommt auch nicht mit weniger weg.

  9. solche spinner gehören definitiv eigesperrt.
    wie hugo schon sagt, ist so dämlich wie gullideckel von autobahnbrücken zu werfen.
    wie degeneriert kann man eigentlich sein, jemandem aus langeweile oder warum auch immer solchen schaden zu zufügen?!

  10. fanden sich vor nem halben jahr zwei kids aus meinem kaff auch so lustig mich mit sonem teil im auto zu blenden.

    dumm nur dass sie das wiederholten und ich dann zu derem haus gefahren bin.

    die erstmal voll zur sau gemacht, deren vater stand noch daneben, er lässt sich den laser geben, war schon eines der teueren geräte, und knack bricht das teil entzwei und brüllt die beiden auch erstmal zur sau.

    wenn ich se allein erwischt hätt, ich hätt ihn erstmal ordentlich eine gedrückt.

  11. Also für mich ist das versuchte schwere Köperverletzung. Der nimm schliesslich in Kauf dass der Pilot bleibende Schäden am Auge hat und eventuell seinen Beruf aufgebe muss (gut sehen ist ja fuer einen Piloten nicht ganz unwichtig), da halte ich 15 Monate fuer durchaus angemessen.
    Ob der Laserpointer wirklich so stark war das so was passieren kann weiss man natuerlich nicht,
    aber der ist bestimmt nicht vorher zum eine Gutachter und hat gefragt ob das DIng gerfahrlich oder ungefaherlich ist, also zumindest hat er das einfach in Kauf genommen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising