Nummernschild-Scanner findet Auto von Mordopfer

platescan

Der Jeep Cherokee einer ermordeten Wirtschaftsprofessorin wurde von der Polizei von Washington D.C. mittels eines Nummernschild-Scanners aufgespürt. So was ist möglich? 1:0 für Big Brother.

Das Scanner-System, eines der größten der USA, wurde 2008 an vierzig über das Stadtgebiet verteilten Punkten installiert. Ergänzt wird es durch 160 mobile Scanner, die in Polizeifahrzeugen untergebracht sind. Die von den Kameras aufgezeichneten Bilder werden per OCR ausgewertet und mit Informationen aus einer zentralen Datenbank abgeglichen. So sollen Polizisten binnen einer fünftel Sekunde über das Auftauchen eines gesuchten Nummernschildes informiert werden.

Die Polizei von Washington, D.C., berichtet, das System habe angeschlagen als der Cherokee der ermordeten Sue Ann Marcum am späten Montag abend eine der Kameras passierte. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd wurde der 18jährige Fahrer wegen Fahren eines gestohlenen Fahrzeugs festgesetzt. Marcum, die man im Laufe des Montags tot in ihrer Wohnung in Maryland auffand, war vermutlich das Opfer eines Raubüberfalls geworden.

Die Installation des Scanner-Systems hatten die Behörden seinerzeit mit den dadurch verbesserten Chancen zur Terrorismus-Bekämpfung begründet. Datenschützer hatten bereits damals in Frage gestellt, wie die Daten gespeichert würden und wer Zugang haben würde. [Justin Hyde / Tim Kaufmann]

[Via Fox 5 DC]

Tags :
  1. darüber hinus kann das system windowsfanboys erkennen und mit hilfe von hochfrequenten elektromagnetische Wellen zu applejüngern konvertieren.
    einfach magisch was die f&e abteilung von apple wieder gezaubert hat. mir geht gleich einer ab.
    applepow444444

  2. Warum hat man dazu nicht das iPhone benutzt? Mit der geilen Kamera vom iPhone und einer passenden App hätte man doch auch die Nummernschilder scannen können!!!

    Apple Power 4 ever!!!

  3. Tja, und so hat sich die Aufgabe von Grundrechten ja gelohnt. Schliesslich wurde ein Autodieb überführt. Das muss einem das schon wert sein.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising