Oakleys 3D-Brille kommt rechtzeitig für Tron Legacy

oakley3d

Ich persönlich hoffe, dass diese ganze 3D-Mania sich wieder verzieht, wenn ich sie nur lange genug ignoriere. Aber wenn Ihr auf der Welle mitschwimmt, dann seid Ihr bestimmt an einer anständigen 3D-Brille interessiert. Oakleys neues 3D-Gestell im Tron-Look sieht auf jeden Fall futuristisch genug aus.

Die Tron:Legacy ist das erste 3D-Modell von Oakley. In technischer Hinsicht handelt es sich um eine passive, polarisierende 3D-Brille mit ein paar Tronesquen Applikationen auf der Seite. Herkömmlichen Brillen soll sie insbesondere in der Abbildungsleistung im peripheren Sehbereich und bei der präzisen Überlagerung der 3D-Bilder überlegen sein.

Die Oakley kostet 150 US-Dollar und soll noch dieses Jahr in den Handel kommen. [Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

[Via Oakley, Engadget]

Tags :
  1. Also Avatar war in 3D wirklich besser als 2D hab ihn zweimal gesehen.
    Und auch zu Alice hat dieser 3D Pop Up Effekt gepasst.
    Das waren die zwei einzigen Filme bei denen 3D es bisher gebracht hat…

  2. im kino is 3d ganz lustig aber sonst, … einfach unbrauchbar, umständlich und teuer. in n paar jahren vlt, wenn die technick ausgereift ist aber bis dahin, nope.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising