Zehnläufige T-Shirt-Kanone bedroht Stadiongäste

tshirtgun

Was kommt dabei raus, wenn sich die NASA mit einer US-amerikanischen Schule zusammentut, um eine T-Shirt-Kanone zu entwickeln, wäre jetzt auch geklärt. Nämlich ein zehnläufiges Ungeheuer, das T-Shirts fast 150 Meter weit schießt.

„Wehe, wenn sie losgelassen“ – wenn die T-Shirt-Kanone loslegt, dann bleibt kein Stadionbesucher nackig. Zumindest in kleineren Arenen. Satte 400 T-Shirts Vorrat, eine Trommel, in die zehn Shirts passen und eine Reichweite von 150 Metern zeichnen die vom „Team 254“ entwickelte Kanone aus. Team 254 Robotics via MAKE]“ target=“_blank“>Videos gibt es hier. Dass sich nur keiner mehr wagt, vor Ende der zweiten Halbzeit aus dem Stadion zu gehen! [Sam Biddle / Tim Kaufmann]

[Via Team 254 Robotics via MAKE]

  1. sie sollten lieber an einer ipad/iphone kanone arbeiten.
    so könnte man überall in der welt frieden und freude und glückseligkeit verbreiten.
    btw. heute kommt auf sat1 um 2015 „das streben nach einem iphone“

    1. Yeah, eine Apple-Idee, „ich verschieße iPhones und iPads durchs Stadion“ …
      Vielleicht sollte Apple gemeinsame Sache mit Krankenhäußern machen, die würden dann sicher regen Zulauf bekommen …
      Umsatzbeteiligung oder so.

    2. Is halt nur sau blöd, das die Apple leute so ein wahnsinns Starkes Glas verbaut haben das gleich kaputt geht wenn es auf den Boden fällt.. Da musst du also aufpassen das dus auch wirklich fängst, sonst wird aus dem Schrott kaputter Schrott…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising