Retro-Hack: iPhone trifft serielle Schnittstelle

serialiphone3

Einem iPhone den Umgang mit einer seriellen Schnittstelle beizubringen wirkt auf den ersten Blick wie reiner Selbstzweck. Doch tatsächlich kann es ziemlich nützlich sein, den Dino-Port ans iPhone klemmen zu können.

Die Zutaten sind bekannt: Ein iPhone mit Jailbreak. Und schwupps macht sich das iPhone bei Administratoren nützlich, die ältere Server auch mal über deren serielle Schnittstelle administrieren müssen, dazu aber nicht gleich einen Laptop mit sich rumschleppen möchten. IT-Spezialist Chris Pollocks erklärt dazu: „Der wahre Vorteil liegt in den zahlreichen Konsolen-Programmen, die man über Cydia auf dem iPhone installieren kann“. Das klingt so gut, dass ich fast ein wenig Heimweh nach einer seriellen Schnittstelle bekomme. [Sam Biddle / Tim Kaufmann]

[Via ComputerWorld, Boing Boing]

  1. Ein Server, der über die serielle Schnittstelle via eines gejailbreakten iPhones administriert wird.
    [Ironie] Das hört sich sehr sicher an. [Ironie off]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising