Kunst: 322 Kühlschränke ergeben ein Iglu

500x_germanyigloo1

Das Projekt spielt mit Klischees, aber man muss dennoch die Leistung des deutschen Künstlers Ralf Schmerberg hervorheben. Er sammelte 322 Kühlschränke und baute daraus dieses Iglu. Ein angeschlossener Zähler zeigt den immensen Stromverbrauch des Konstrukts an. Passanten können das Rieseniglu sogar betreten.

Drinnen erwarten den Besucher zahlreiche Haushaltsgeräte wie Toaster, Fernseher, Ventilatoren und aus irgend einem Grund auch noch ein aufblasbarer Atompilz. Der Iglu ist von außen gemessen 5,6 Meter hoch und innen 4,82 Meter. Sein Durchmesser beträgt 11 Meter.

Das Kunstwerk, das offenbar an unseren verschwenderischen Umgang mit Energie erinnern soll, wird bis zum 9. November 2010 in Hamburg ausgestellt. Danach wird es hoffentlich auseinandergenommen und recycelt. [Kat Hannaford / Andreas Donath]

[Via Ralf Schmerberg, Moritz Bappert, Inhabitat]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising