Dyson saugt jetzt auch Hunde sauber

dysongroom2

Warum soll man den Boden staubsaugen, wenn man die Haare und tote Haut direkt vom Hund wegsaugen kann? Das ist der Gedanke, der hinter Dysons neuer Bürste steckt, die sich mit den meisten gängigen Haushaltsstaubsaugern verbinden lässt. Ich vermute, sie funktioniert auch mit anderen Tieren - also Vorsicht, Katze!

Die versenkbaren Borsten der Bürste sind aus Stahl und drückt man die Bürste härter auf den Hund, dann verstärkt das die Saugwirkung. Ich glaube, die meisten Hunde können das ganz gut ab, nur Welpen, die sich noch unter dem Bett verkriechen wenn der Staubsauger angeht, könnte man damit wohl dauerhaft traumatisieren.

Die Bürste geht heute in Groß-Britannien in den Verkauf, wo sie umgerechnet knapp 50 Euro kostet. [Kat Hannaford / Tim Kaufmann]

Tags :
  1. dyson ist wie apple, schick anzusehen, teuer, aber im gebrauch und haltbarkeit totaler schro**.
    hatten zwei von den dyson-teilen, kein saugkraftverlust, stimmt! … genau 2.0 jahre lang.
    haben beide beim internetschrottplatz wieder vertickert. ärgere mich heute noch über
    diese saubsauger.

  2. also das ist nix. Wenn das Tier nicht physisch taub ist, dann ist das reine quälerei. Ich find die teile ja schon lautstärkemäßig eine zumutung und hab bei einer Freundin mit Gehörschutz gesaugt, weil ich das einfach zu nervenaufreibend laut fand. Aber Tiere, die deutlich höhere Frequenzen hören können als wir?!

    Arme Viecher.

  3. Gab’s sowas ähnliches nichtmal für Menschen? Mit eingebautem Haartrimmer oder so? Hab da sowas im Kopf, meine ich auf einigen Homeshoppingdauerwerbesendersendungen gesehen zu haben…
    Muss chris aber zustimmen – sofern die Bürste nicht mit ‚nem Paar Meter langen Verlängerungsschlauch kommt, damit man den Sauger woanders hinstellen kann, wird’s für Fido und Muschi ziemlich laut…
    Meine Katzen gehören wohl auch eher zur Weglauffraktion – aber hey, die hinterlassen ihre Haare auch immer sorfgältig auf meinen Klamotten – muss ich dann eben mich absaugen.

    1. @rob
      Die Idee habe ich zum ersten Mal in einem der beiden Waynes World Fileme gesehen.
      Unbestimmte Zeit später kam das Gerät dann mit dem Namen „Flowbee“ in die Teleshopping-Verwertungskette.

  4. hmm. also so negativ hier.
    Also wir haben auch nen Dyson DC32 AnimalPro und sind begeistert.
    Die Bürste find ich recht cool und werde sie vil. kaufen. Unsere Hunde haben jetzt keine Angst vorm Staubsauger sind aber auch ein Briard und ein Dobermann.

    Den Staubsauger find ich klasse. Lautstärke übersteigt keinen von denen die ich kenne. Saugkraftverlust ist bis jetzt nur einmal gewesen, als die Turbo-Düse voller Haare und kleinen Ästen war und das hätte auch kein anderer Staubsauger ausgehalten. Kurz auseinander klipsen und sauber machen. Okay wir haben den Staubsauger jetzt erst 2 Monate und kann nicht auf die Langzeit eingehen.

    Außerdem ist es doch auch nicht das Problem, den Staubsauger in einen anderen Raum zu stellen und den Schlauch an der Tür vorbei zu legen, lang genug ist er.

    Und das mit den Frequenzen, also wenn der Hund nicht wegrennt oder Angst vor dem Ding hat ist er entweder taub oder ihm ist es egal.

  5. mein dyson ist schon gut – die hunddehaare sind für uns kein problem mehr. ich saug zwar nicht den hund sondern nur den teppich – aber auch das ist mit dem dyson besser als mit den staubsaugern die ich vorher hatte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising