Schnappt Dell über und bringt das Tablet-Netbook?

bonkers

Als Dell das Inspiron Duo auf der IFA gezeigt hat, da haben wir den Tablet-Netbook-Hybriden ehrlich gesagt für ein nettes Stück Vaporware gehalten. Aber dieses Promo-Video könnte darauf hindeuten, dass Dell es ernst meint.

Hoffentlich! Das Video zeigt kaum mehr als das was wir schon kannten, sieht aber etwas knackiger aus. Es hieß, das Inspiron Duo solle noch dieses Jahr kommen – wäre schön wenn es dabei bleibt. Ich könnte dann endlich Duo Roulette spielen. Wie das geht? Man dreht morgens kräftig am Display, so dass es wild rotiert, und überlässt der Mechanik die Entscheidung, ob man an diesem Tag mit einem schwachbrüstigen Tablet oder einem schwachbrüstigen Laptop arbeiten wird. [Brian Barrett / Tim Kaufmann]

[Via Xataka, CrunchGear]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Gibts für das Stück ne grobe Preisangabe ? Ich finds genial, vor allem für fälle wie mich, die abends im Bett noch fix n Video streamen wollen ohne sich ne riesen Glotze an die Wand zu nageln.

    Nice nice…

  2. Also jetzt ehrlich da freut man sich ja mal wieder, dass irgendeine Firma wieder etwas neues leicht innovatives macht. Ich denke wirklich niemand braucht noch mehr Samsung Tabs oder Dell Streaks die nicht richtig ausgereift sind und einfach nur zu zu hohem Preis verkauft werden. Das sieht wirklich velversprechend aus, wenn es dann auch noch flüssig laufen würde, dann hätte Dell echt was tolles auf den Markt gebracht

    Lg Ted Mosby

  3. Ich verstehe den negativen Unterton der Meldung nicht. Ich finde solche Konzepte genial. Bei einem reinem Tablet würde mir die Tastatur fehlen. Gelegentlich kann die Tastatur aber auch gerade stören. Das ist doch eine ideale Lösung.

    1. Der negative Unterton ist vollkommen unangemessen.

      Ist mir vollkommen unverständlich. Ich werde dieses Netzangebot nun „vorsichtiger“ lesen.

  4. also ich muss sagen das mir das ding schon recht gut gefällt… und naja was heist schwachbrüstig… wenn man sich die netbooks so anguckt… für das was der user braucht reicht es… und ich würde ganz klar sagen da ist die eigendliche nische wo dieses ding zufinden sein sollte… zum mails von meinen katzenfreunden lesen und im internet surfen mag ein tablet reichen… aber wenn ich dann auch noch auf anfragen bezügleich meiner kratzbäume antworten will bevorzuge ich doch die tastatur….

    sicherlich wird dieses Kombigerät nicht den massenzulauf haben wie andere… aber wenn einem das Geld relativ egal ist ist dies eine wirklich sehr gelungene konkurenz gegenüber jedem netbook.

    1. Is die Katzen Sache ernst gemeint? Wenn nicht, also Ironie, dann ist es das lustigste was ich seid langem gelesen habe! :-)
      Zu dem Produkt: weder praktisch, noch nutzerfreundlich! Wird auf jeden Fall flopen!

  5. Ich find die Idee und die Umsetzung klasse, aus folgenden Gesichtspunkten:
    A: Es ist nicht Apple ;)
    B: Ich selbst ein Netbook besitze und die Tablet Eingenschaften vermisse!
    C: Eigentlich ist die Idee soooo einfach, aber keiner hats bisher so gemacht, siehe Tablets, immer das gleiche Scharnier welches einfach doof aussieht und technisch nie besser wie mittelmäßig ist…

    Will es live sehen und Fingerabdrücke drauf machen!

  6. Durchdrehen? Schwachbrüstig???? Wieso ist das denn so negativ. Die idee ist doch völlig in Ordnung. genauso wie die umsetzung.

    Wenn es kein apple ist, dann muss es immer gleich schlecht sein.

    Die Artikel von Brian Barrett lassen wirklich zu wünschen übrig…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising