Überspringt Apple USB 3.0 zugunsten von Light Peak?

Intel Chip

CNET berichtet dass Intels Light Peak, eine Hochgeschwindigkeitsverbindung, die 10 Gigabit pro Sekunde durch die Gegend pumpt, früher als erwartet serienreif sein wird, nämlich schon in der ersten Hälfte 2011. Und Apple ist nun mal ein Early Adopter.

CNET beruft sich auf eine branchenvertraute Quelle, der zufolge Light Peak in der ersten Jahreshälfte 2011 in Produkten auftauchen werde. Schon seit längerem munkelt man, dass Light Peak ursprünglich auf Apple zurückgehe und dass Cupertino Intel geholfen habe, den Standard zu entwickeln.

Steve Jobs sagte erst kürzlich, dass sich USB 3.0 seiner Meinung nach kurzfristig nicht durchsetzen werde. Und dann sind da noch die Spekulationen, dass echtes USB 3.0 erst 2012 in Intel-Chipsätzen ankommen wird. Wenn nun Light Peak wirklich schon serienreif ist, dann wäre es keine große Überraschung, würde Apple schon 2011 auf das neue Pferd setzen. [Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

[Via CNET, MacRumors]

Tags :
  1. Einer der Ersten war auch der allerste Gameboy! Damals 1989 mit einer Unterart von USB, der Verlinkung bei Tetris und den 4er Linkbox !
    Was mit den heutigen USB Stecker nicht kompaktibel ist oder war!

  2. ganz schön early adopted
    wie hsdpa 7.2
    oder blueray und hd-dvd
    ganz geschweige denn von wunderbar funktionierenden mehrtasten mäusen,
    oder die extrem langen akkulaufzeiten der magic mouse, total magisch der betrieb…….

    apple ist soooooo fortschrittlich das sie schon wieder veraltet sind

  3. Aaaapple! Natürlich hat Apple USB gepusht, aber Wayne? Hat diese Tatsache die Welt verändert? Wieviele Menschen nutzen das? Ich meine klar, dass passt zum Image. Aber es ist kein Wendepunkt im Massenmarkt. Und: Was nutzen USB-Anschlüsse, wenn die Stecker am anderen Ende in ner proprietären Sackgasse enden?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising