Fernbedienung suchen – bei diesem Sessel nie mehr

bigchair

Nicht selten rutscht mir eine Fernbedienung zwischen die Kissen und Seitenteile meines Fernsehsessels und dann ist Suchen angesagt. Das ist aber auch kein Wunder, denn den perfekten Platz für die Fernbedienung gibt es einfach nicht. Mit diesem Sessel soll sich das ändern.

Das Konzeptmöbel „Lost in Sofa“ stammt vom japanischen Studio Daisuke Motogi Architecture. Der Sessel besitzt zahlreiche kleine Einsteckmöglichkeiten für besagte Fernbedienungen, Taschentücher, Programmzeitschriften, Chipstüten und was man halt sonst noch so zum Fernsehen braucht.

Okay, die Chipstüten sollte man vielleicht doch nicht in den Sessel stecken aber dann bleibt ja auch mehr Platz für Ersatzbatterien für die Fernbedienung, Geld für die Videothek, Bücher etc. [Kyle VanHemert / Andreas Donath]

[Via Dezeen]

Tags :
  1. Bah … pfui … und das beziehe ich nicht auf die ersten Kommentare … sondern auf das, was man da so alles reinkrümelt ^^‘
    Das Dingen ist kein Sessel … das ist ein Staubmilbenmutterschiff und der gute Designer wurde gezwungen es zu bauen! Jawohl!

    Mfg

    maddaF

    1. Bei Galileo (Pro7) gab es einmal eine Folge, bei der aus Sperrmüll neue Möbel gebaut wurden.
      Ein Sessel mit solchen Würfeln (allerdings nur für die Sitzflächen und als Patchwork) wurde dort auch vorgestellt. Die Füllung war der Schaumstoff einer sauberen Matratze.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising