Griffin zeigt stromlosen Verstärker für das iPhone 4

griffinaircurveplay4

Eines der simpelsten Gadgets aller Zeiten ist zugleich eines meiner Lieblingsgeräte. Ich rede von Griffins AirCurve, einem akustisch optimierten Gehäuse. Dort angedockt gewinnen iPhone und iPod Touch 10 Dezibel zusätzliche Lautstärke.

In der neuen, für das iPhone 4 optimierten Version des AirCurve wird das Smartphone nicht mehr angedockt, sondern sitzt einfach im Gehäuse drin. Außerdem gibt es eine metallene Stütze, dank der sich das AirCurve aufstellen lässt. Mit einem Preis von 20 Dollar ist das AirCurve eines der günstigeren Gadgets. [Kat Hannaford / Tim Kaufmann]

[Via Griffin, GearLog, OhGizmo]

Tags :
    1. …der dann nur so günstig ist, weil billigste Teile verbaut sind. Und was haben wir in der Schule gelernt? Richtig, billige Bauteile gehen schnell kaputt. Und was passiert, wenn es de facto keine Bauteile gibt? Auch richtig, es kann nichts kaputt gehen.
      Schade, nächster Versuch!

      1. Wer sagt denn, dass die Qualtiät von dem Plastikteil da oben hochwertig is?

        Ich hau einfach nochma 30 Euro drauf und bekomm n 2.1 Sound-System von Logitech. Da kann ich mein Phone über Klinke anschliessen. Kostet zwar doppelt so viel, bringt aber 1000x mehr.

        Oder ich leg mein Handy einfach auf nen Plastikbecher das hallt auch und ich hab gar keine Kosten.

        1. Stimmt, ist eigentlich eine gute Idee mit dem Soundsystem von Logitech. Das wiegt nicht so viel, man ist auch nicht an eine Steckdose gebunden, noch dazu hat man keinen Ärger mit den Kabel. Ach ne, das war ja genau anders herum! Mist, nächster Versuch!

        2. Ok, ich muss zugeben, dass is in der Tat ein Vorteil.
          Ich bekomm nach 10 min Musik aus Handyboxen koppweh – verstärkt oder unverstärkt und würde trotzdem auf (portable) Boxen zurückgreifen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising