Frust wegen Steam

500x_steam

Valves Download-Plattform Steam tötet angeblich den PC-Markt.

Wie zwei anonyme Vertreter großer englischer Händler gegenüber dem Branchenblatt MCV verlauten ließen, sind die Händler über die Integration von Steamworks und somit den Steamzwang unglücklich. Sie befürchten, dass Steam dadurch immer mehr ein Monopol erhält, das letzten Endes nicht nur die klassischen Ladenverkäufe torpediert, sondern auch die digitalen Konkurrenzplattformen schwächt.

Deshalb wollen Ladenbesitzer künftig Spiele boykottieren, die Steamworks implementiert haben. Zudem fordern sie die Publisher auf, Valves Plattform nicht zu unterstützten, sondern mehr an den freien Handel zu denken. Denn aufgrund von Steam würde ihrer Meinung nach der PC-Markt immer unattraktiver werden. [Jens-Ekkehard Bernerth]

[MCV]

Tags :
    1. Ich sage nur wer zu spät kommt bestraft das leben.
      Man kann schließlich die Games immer noch im Laden Kaufen mit Verpackung und allem drum und drann. Was ich auch bevorzuge.
      Steam ist nur schleicht wenn man keinen schnellen Inetanschluß hat und selbst dann gibt es eoinen Offline Modus.
      Die Plattform bietet sehr viel und kostet nichts extra.
      Das da die andern weinen sie kommen nicht hinterher ist deren eigene Schuld.
      Und ist der PC Markt nicht schon seit zig Jahren TOT ;-)

      1. Ich kann nur zustimmen, stream ist ganz miess …, hatte mal ein spiel gekauft und kann weil überlasstet nicht auf den stream server erst naechsten tag gings dann.
        wenn ich was kauf dann moechte ich das es gleich tut und nicht erst wenn irgendenein stream server tut. ausserdem habe ich, meine alten spiele auf ebay oder amazon wieder verkauft, das kannst ja weil das spiel dann nur mit deinem stream account läuft vergessen.

      2. Es ist schei***
        Ich habe mien ow verloren, habe den steam supportkontaktiert und seid ganzen 3 wochen hat sich NICHTS getan, dann kauft man sich ein spiel und muss frustriert feststellen das esnur über Steam geht

        jetzt habe ich hier 3 spiele liegen und wie viele davon kann ich spielen?
        richtig,KEINS!!!
        Warum??
        Wegen Steam und dem allerbesten Support der ganzen Welt*ironie aus*

    2. Ich hab genau 1 Spiel mit dem Steamsch… was ich direkt nach der Installation gelöscht habe (war zum Glück ein altes Spiel zum Lowbudgetpreis). Seitdem kommt mir nichts mehr damit auf den Rechner. Onlineaktivierung liesse ich mir ja noch gefallen, aber so eine nicht vertrauenswürdige Seuche die mir auch noch bei Zeiten die Selbstbestimmung stehlen will kommt mir nicht auf den Rechner.

      1. Was ist denn an der Onlineaktivierung schlecht außer das es eine Online aktivierung ist???

        Es ist da nichts anders, egal auf welchem PC egal wie oft du es installierst. Solange das dein Steam Account ist und kein anderer dmait online ist geht alles klar.
        Natürlich kann man es nicht wiederverkaufen, doch dies ist mit allen anderen Account gebunden Plattformen auch so und da bietet Steam noch den größten Service.

        Einzig schlecht finde ich die Preispolitik, deshalb kaufe ich nur bei Sonderangeboten oder Minispiele, der rest wird fein im laden oder bei Amazon gekauft.

  1. Steam ist toll, passt perfekt in mein Konzept die Menschen zu fesseln.

    Ich werde es mir Kaufen und dann heißt es iSteam.

    Gruß
    Steve

  2. Zum online-spielen find ich Steam klasse… aber wenn ich Offline-Games drüber aktivieren muss könnt ich als kotzen ;) zum glück hab ich das schon seeeeehr lange nichmehr machen müssen…

    grüße gehen an skidrow, razor und co. :D

  3. Haters gonna hate.
    Kann den ganzen Hass auf Steam nicht verstehen. Viele Games sind im Laden außerdem (noch) wesentlich günstiger, als im Steam Shop. Es ist echt eine Qual nicht-Steam Spiele wie BF 2 upzudaten. Bei Steam läuft das alles völlig automatisch.

  4. Ach komm, das sind doch genau die gleichen Hilferufe einer sterbenden Branche (nicht-online Händler) wie die Zeitungsverlage. Analoge Produkte werden in Zukunft einfach nicht mehr gebraucht. Wer muss sein Spiel schon als DVD oder Bluray haben? Niemand. Die Software ist wichtig. Nicht der Datenträger.

    Ob Steam eine marktbeherrschende Position hat oder nicht, steht auf einem anderen Blatt.

  5. Genau boykottiert den Verkauf von Steampowered Games! haha… völlig idotisch, denn dadurch rauben Sie sich selbst den Umsatz.
    Ist ja nicht so das diejenigen die das Spiel nachwievor im Laden gekauft haben dann eben komplett alles über Steam beziehen und sich das Spiel eben downloaden.
    Den Softwareschmieden isses wursch, die werden dadurch nicht mehr oder weniger Spiele an den Mann bringen.

  6. Steam ist etwas, auf das die Welt verzichten kann.

    Wie der Name schon sagt, nur heiße Luft.
    Wenn man sich beim Support beschwert oder was kritisiert (falls mal einer jemanden vom Support wirklich erreicht), riskiert man nen Bann, was nem Freund von einem Bekannten passiert ist.

    Zudem sind die Typen total eingebildet und frech, was die sich erlauben ist nicht mehr normal.

    Ich kaufe z.B. keine Spiele mehr, die über Steam gehen am PC.
    Gut dass es Konsolenversionen davon gibt. Und wenn nicht, dann gibts auch andere Wege.

    Vor allem dieses VAC, ist total egal ob an oder aus, macht KEINEN Unterschied.
    Einfach nur faule Leute die nichts gebacken kriegen und nur pfuschen.

    1. Klar, die Welt kann auf vieles verzichten, aber will sie es?

      Vor etwa vier Jahren war Steam wirklich das letzte, bis ich mein HL2 erfolgreich aktiviert und aktualisiert hatte, waren zwei Tage ins Land gegangen, aber die Zeiten sind vorbei..
      Der Service, darüber lässt sich streiten, ich habe ihn bis jetzt viermal in Anspruch genommen, zweimal schnell und erfolgreich, einmal langsam, aber erfolgreich und gerade läuft das vierte Mal, sehr langsam, mal sehen, wies ausgeht.

      Eingebildet und frech? Keine Ahnung, ich hab sie noch nicht kennengelernt.

      Ich hab nen Win-PC und ein MacBook und ich finde es sehr löblich, dass ich dieses Jahr OHNE irgendwelche Extrakosten HL2 plus Addons, TF2, L4D2, Portal, Plants vs. Zombies, World of Goo, Braid auch für den Mac bekommen habe.. Einfach so. Und dazu können fast alle ihre Speicherstände online sichern und sind mit beiden Systemen kompatibel (unrühmliche ausnahme: Torchlight)

    2. Der Steamsupport ist sicher nicht super genial ausgebildet und löst halt keine echten Probleme, aber welcher Support tut das?

      Wichtig ist:
      1. Sie sind erreichbar
      2. Sie zwar knapp und korrekt aber immer freundlich.
      3. Wenn sie eine Lösung für ein Problem haben dann bekommt man die auch.

      Wenn es da jemand schafft gebannt zu werden muss er schon echt ein unangmessenes Verhalten an den Tag gelegt haben.

  7. Ich finde Steam mega geil…
    Durch Steam öffnen sich neue möglichkeiten…
    Ich kaufe mehr Spiele (meistens die selben da einige Leute es doch schaffen einen zu hacken)…
    Die hüllen darf ich schön behalten und mit der hübschen CD- wo nur Steam drauf ist -.-
    da man sich die Spiele ja sowieso laden muss.

    Aber im großen und ganzen ist das DAS nutzloseste Porgramm was ich kenne :)
    *kommt gleich nach paint*

  8. Ich finde Steam nicht sonderlich schlecht und man kann ganz nett Erfolge sammeln. Aber mal im ehrlich: Wenn Steam von heute auf morgen verschwindet, ist mir das wurscht. Hauptsache die Spiele sind gut und brauchen nicht vom Start weg ein paar Patches, um anständig zu laufen. (COD Black Ops…)

  9. Ich finde Steam Super.
    Steam funktioniert immer.
    Steam kann man vertrauen.
    Steam hat oft Sonderangebote.
    Steam ist schnell und hat viele Bezahlmöglichkeiten.
    Ich weiß nicht was ihr alle habt mit eurem „Ich hasse Steam“.
    Nennt erstmal Gründe WARUM ihr Steam hasst. Und nochmal ein kleiner Tipp für alle. Die Steam Server in neu-seeland sind NIE überlastet. Man sollte den Download-Server also am besten auf New-Zealand stellen.

  10. Steam suckt.
    Musste Fallout New Vegas automatisch updaten – seit dem läuft es nich mehr richtg >.<
    Auch die Tatsache, dass ich Gamez nich mehr weiter verkaufen kann nervt tierisch.

    Das Ganze ist aber natürlich n effektiver Kopierschutz, so dass Steam für Publisher immer interessanter wird. Daher halte ich eine Monopolstellung von Steam für nicht ganz abwegig.

  11. steam ist im moment die einzige plattform die es vernüftig versteht spiele zu verkaufen und gleichzeitig nen vernüftigen chat und cummunity dienst bietet, steam war am anfang mal der totale rotz, aber wie gesagt mittlerweile das beste was es derzeit gibt. EA und co habens einfach total verpennt was vernüftiges auf die beine zu stellen. ausserdem ist valve ja mal eine der besten spiele schmieden die es gibt, schon allein wenns ums updates geht die wirklich content liefern und NICHTS kosten, die anderen publisher bringen ja leiber spiele raus und 2 tage später nen mappack für 15 euro….

  12. Steam ist garnicht mal sooo schlecht, aber auch nichts Weltbewegendes.
    Und ich glaube das die Dinge mit dem Support und so ein bisschen was mit Glück zutun haben, denn mir wurden schon drei Accounts gebannt, und das aus unerklärlichen gründen und anderen wird sofort geholfen, naja wenn’s Steam nicht gäbe würde es mich auch nicht interessieren.

  13. ich find steam toll, endlich werd ich dazu gezwungen auch den betrag für ein spiel zu zahlen, den man in deutschland verlangt! und nicht mehr diese 20 € günstiger, ich importiere aus Uk und so.. furchbar!

  14. steam ist der absolute rotz.
    jeder der das anders sieht hat nicht den hauch einer ahnung und sollte mal die „brain.exe“ ausführen.

  15. Wirtschaftlich gesehen ist Steam eine super Sache, allerdings bevorzuge ich es auch die Spiele im Laden zu kaufen. Allerdings ist doch das rumgeheule von den Händlern ja nur verständlich. Sie haben die Kosten für die Letztverkaufsstellen sowie das Personal und Steam braucht nur Server. Schade nur, dass die Spiele dort überteuert sind was aus den obigen Gründen eine absolute Frechheit ist. Wer da die Games aktuell kauft ist selbst schuld.
    steam ist der absolute rotz.
    jeder der das anders sieht hat nicht den hauch einer ahnung und sollte mal die “brain.exe” ausführen.

    Naja, jeder der auch nur einen Hauch eines Gehirns hat sollte mal über die Vorteile von der Plattform nachdenken:
    – Automatische Updates
    – Friendlists
    – Einladungen in Spielelobbys (jeder der mal schon Left4Dead oder CoD gezockt hat weiss, dass es echt angenehm ist)
    – Installation eigener Games auch auf anderen Rechnern OHNE Datenträger

    aber so eine nicht vertrauenswürdige Seuche die mir auch noch bei Zeiten die Selbstbestimmung stehlen will

    Wo raubt es dir denn die Selbstbestimmung? Das macht die USK. Ausserdem wette ich du bist bei Facebook, wenn wir schon von Seuche sprechen ;-) .

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising