Facebook könnte Google Mail und anderen gefährlich werden

500x_facebookmail2_01

Festhalten, Facebook wird etwas Neues bringen. Webmail. Nach Angaben des Blogs Techcrunch, das sich auf interne Kreise beruft, wird das Social Network Facebook am Montag mit einem Webmailclient aufwarten. Wäre ich an Googles, Yahoos oder Hotmails Stelle, wäre ich nun echt nervös. Warum? Einfach weiter lesen.

Facebook Mail könnte ein Killer werden – nicht nur weil Facebook so groß ist sondern weil man dort das Zeug dazu hat, E-Mail nützlicher zu machen als sie jetzt schon ist.

Facebook hat nach eigenen Angaben 500 Millionen aktive Nutzer. Google Mail nur rund 170 Millionen registrierte Anwender und Yahoo 303 Millionen. Hotmail ist immer noch der King im Bereich Webmail mit 364 Millionen Anwendern. Natürlich wird nicht jeder Facebook-Nutzer auf ein E-Mailangebot seines Socialnetworks zurückgreifen, aber ein größerer Teil der Anwenderschaft könnte sich mit dem Gedanken anfreunden. Besonders abwegig ist der Gedanke nicht – zumal es mit Sicherheit kostenlos sein wird und seitens des Anwenders nur eine zusätzliche Konfiguration in seinem E-Mailprogramm im Handy oder am PC erfordern wird.

Weshalb Facebook-Mail sehr erfolgreich werden könnte:

Zum einen verwenden Facebook-Anwender jetzt schon das interne Messaging-System des Dienstes. Deshalb könnte E-Mail als willkommenes Upgrade für asynchrone Kommunikation dienen, da die Facebook-Mitglieder ja nicht ständig gleichzeitig online sind. Außerdem könnte Facebook so leichter vom Anwender in seine Infrastruktur – sprich in seinen E-Mailclient eingebunden werden. Facebook Mail wird mit großer Sicherheit nicht nur aus einem Webmail-Client bestehen sondern auch POP3 und IMAP anbieten.

Der zweite Grund, weshalb Facebook Mail Erfolg haben wird: E-Mail passt einfach hervorragend ins Konzept des Social-Network-Gedankens. Facebook weiß schon jetzt, wie die Mitglieder untereinander agieren. Wer längere Zeit den Priority-Modus von Google Mail verwendet hat, kennt die Vorteile eines sortierten Postfachs. So einen Mechanismus könnte auch Facebook Mail verwenden, um aus dem E-Mailwust die Nachrichten von Kontakten herauszufischen, die dem Anwender offensichtlich wichtig sind und diese hervorheben. Die E-Mail-Priorisierung könnte sogar laufend der Interaktion der Facebook-Mitglieder angepasst werden.

Wenn die Gerüchte stimmen, sind wir nächste Woche schlauer. [Jesus Diaz / Andreas Donath]

[Via TechCrunch]

Tags :
    1. Das ganze ließt sich wie ne Googleübersetzung. Schon alleine bei „Kiler“ und „Facebook weiss“ biegen sich mir die Fußnägel hoch.

  1. ich freu mich jetzt schon auf den tag, an welchem das ganze facebook-social-dreckwork zeugs keiner mehr sehen will. und eins ist auch sicher. der tag wird kommen. haben ja alle myspace-lumpen auch nie glauben wollen.

    allet reallife-versager..

  2. also ich hab verstanden worum es in der news geht und ich hatte damit nicht annährend probleme. ihr habt echt nichts anderes zu tun also irgendwelche blog zu flamen die ihr aboniert oder? geht mal raus, unternehmt mal was, beschäftigt euch mit wichtigen dingen und nörgelt nicht an einem blogeintrag den ihr dennoch verstanden habt. traurig solche leute….

  3. Ist sicher ne möglichkeit für Facebook an noch mehr Leute heranzukommen, denn schließlich läuft die Kommunikation in Facebook bisher quasi nur intern ab. Mit eMails kann man auch außerhalb von Facebook Leute erreichen. das bringt Facebook wieder jede Menge neue Daten über seine Nutzer und deren eMail adressbücher.
    Vielleicht gibt es dann auch verlinkungen, wenn quasi 2 Personen in Facebook die eMail adresse einer dritten Person teilen, so a la. ‚finder Heraus, wer noch mit dieser Person eMails schreibt, oder ‚ihr habt so und soviele Gemeinsame eMail-Kontakte‘, so wie man es bisher mit gemeinsamen Freunden hat. Facebook wird dadurch in der Lage sein auch Personen außerhalb von Facebook in ihre Datenbank aufzunehmen und sie in das soziale Grid einzusetzen und Profile über sie zu erstellen.
    Ich vermute mal, dass man wie Google die eMails automatisch checkt und dann anzeigen schalten kann und außerdem durch die korrespondenz ein Profil meines Gegenübers erstellen kann.

    Bin mal gespannt was da noch alles auf uns zukommt…

  4. Jeder sagt immer er hast Google weil sie dich ausspionieren doch facebook is was das angeht ja noch schlimmer die Sicherheitseistellungen sind so schlecht da ist Google 1000 Mal sicherer überlegt mal ohne Google könnte man so manches nicht

    1. Ja! Ja! Ja! Auch ein Facebook hasser ;D
      ich werde alle auf spam setzen, die mir per facebook ne mail schicken, geschweige denn selbst mails an facebook schick. Verkaufen die doch eh alles weiter..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising