Facebook vereint E-Mails, SMS und Chats

facebookbig2

Facebook hat wie erwartet heute ein neues, "modernes Nachrichtensystem" vorgestellt. Mark Zuckerberg sagt, bei dem neuen System handelt es sich nicht um E-Mail. Tatsächlich könnte es die E-Mail sogar ersetzen. Stellt Euch schon mal auf Eure @facebook.com-Adresse ein!

Das neue System erhält keinen eigenen Namen, sondern wird direkt in Facebook integriert.

Alle Nachrichten an einem Ort

Facebook wird E-Mails, Facebook-Nachrichten, SMS, andere Chat-Systeme und eines Tages vielleicht sogar VoIP-Nachrichten sammeln. Statt ein paar Chats hier und ein paar SMS dort hättet Ihr einen einzigen Nachrichten-Stream, den Ihr an zentraler Stelle checkt – bei Facebook. Was spräche dagegen, auch die bei Google Mail liegenden Nachrichten an Facebook umzuleiten, wenn Ihr im Gegenzug alle Nachrichten, die Ihr mit einem Kontakt ausgetauscht habt, unabhängig vom verwendeten Medium bei Facebook checken könnt?

Nennenswerte Unterschiede zur E-Mail? Es gibt keinen Betreff, kein CC und kein BCC. Ihr könnt Nachrichten schicken, in dem Ihr die Eingabetaste drückt. Es fühlt sich an wie ein Chat. In vielen Fällen wird es sogar genau das sein. Ein iPhone-App-Update, das Facebook Messages nachrüstet, steht in Kürze bevor.

Eine Inbox nur für Freunde

Facebook wird außerdem eine Social Inbox einführen, einen Posteingang in dem nur Nachrichten von Freunden gespeichert werden. Das ist das Killer-Feature: Ihr seht hier nur Nachrichten Eurer Freunde. Nachrichten anderer Absender, mit denen Ihr wenig oder gar nichts zu tun habt, landen in einem anderen Postfach. Ihr könnt Facebook sogar so einrichten, dass alle Nachrichten abgelehnt werden, die nicht von einem Freund stammen. Absender, die Facebook nicht nutzen, könnt Ihr manuell einordnen.

Auch wenn mir Google Mails Posteingang schon ganz gut gefällt, er kann E-Mails zwangsläufig nicht mit der Präzision filtern, die Facebook möglich ist – einfach weil er meine Beziehungen nicht kennt.

Warum das neue Facebook wichtig ist

Zuckerberg besteht darauf, dass er keinen Google-Mail-Killer bauen will. Im Moment stimmt das sogar. Aber Facebook ist seiner Zeit voraus. Es hat die Generation im Auge, bei der die E-Mail immer mehr von Sofortnachrichten verdrängt wird. Je weiter diese Verdrängung voranschreitet, um so nützlicher wird der Facebook-Posteingang. [Tim Kaufmann]

Tags :
  1. Suuuuuper!
    Facebook kann jetzt noch emails und sms´es weiter verkaufen.
    Richtig geil.
    Facebook *Thumb up* -NOT!

    Ein glück hab ich kein Facebook…

  2. Na dann landet facebook.com jetzt auch im Mail-Programm auf der Blacklist.
    Wer mir wichtige Sachen schicken will sollte das nicht von einer öffentlichen Pinwand tun.

    1. Wenigstens einer, der mir zustimmt :P
      Ich werde auch keine Mails an Facebook Mail schicken…auch wenn googlemail nicht besser sein soll aber Facebook verdient damit ja geld und das ist das schlimme!

      1. Genau das war auch mein erster Gedanke ! Dann bekomm ich demnächst auch noch Mails von Facebook ob ich nicht in die „Sekte“ eintreten will !

        1. Ach, ich krieg ständig mails von denen, ob ich nicht eintreten möchte :P
          haha, sekte is gut, muss ich mir merken

  3. > Tatsächlich könnte es die E-Mail sogar ersetzen.
    So wie Google Wave? Jaja, ganz bestimmt.

    > Stellt Euch schon mal auf Eure @facebook.com-Adresse ein!
    Ääääääh, nein.

    > Statt ein paar Chats hier und ein paar SMS dort …
    Dass die Leute nie auf die Idee kommen, dass ich die Kontaktart die ich anderen gebe danach gewählt wird, wie sehr ich erreichbar sein will … Wenn ich jemandem eine E-Mail-Adresse gebe, dann lese ich nur, wenn ich ohnehin Mails prüfe; gebe ich ihm meine Handynummer, kann er mich jederzeit per SMS erreichen. Die Wahl ist weder willkürlich noch (stark) davon abhängig, was der andere für Möglichkeiten hat.

    > hättet Ihr einen einzigen Nachrichten-Stream, den Ihr an zentraler Stelle checkt – bei Facebook.
    Erinnert mich etwas an einen (meiner Meinung nach auch sinnlosen, aber darüber kann man streiten) Dienst, der kurze Nachrichten als Feeds sammeln kann … Ratet mal, welcher.

    > Was spräche dagegen, auch die bei Google Mail liegenden Nachrichten an Facebook umzuleiten …
    HAHAHAHAHA!

    > wenn Ihr im Gegenzug alle Nachrichten, die Ihr mit einem Kontakt ausgetauscht habt, unabhängig vom verwendeten Medium bei Facebook checken könnt?
    Es gab da mal ein System, das basierte darauf, dass man Nachrichten mit so Features wie Betreff und Kopie (und Dateianhängen!!!) im Zweifel über einen quasi immer präsenten Webbrowser abrufen kann: E-Mail. Die Benachrichtigung kriegt man ja sinnfreierweise ohnehin.

    > Nennenswerte Unterschiede zur E-Mail? Es gibt keinen Betreff, kein CC und kein BCC. Ihr könnt Nachrichten schicken, in dem Ihr die Eingabetaste drückt. Es fühlt sich an wie ein Chat. In vielen Fällen wird es sogar genau das sein.
    Erinnert mich an den eingangs erwähnten Dienst, der als Zukunft der E-Mail gepriesen wurde, nur konnte der sinnvolle Sachen.

    > Ein iPhone-App-Update, das Facebook Messages nachrüstet, steht in Kürze bevor.
    YEAH APPLE!!!

    > Facebook wird außerdem eine Social Inbox einführen, einen Posteingang in dem nur Nachrichten von Freunden gespeichert werden. Das ist das Killer-Feature: Ihr seht hier nur Nachrichten Eurer Freunde. Nachrichten anderer Absender, mit denen Ihr wenig oder gar nichts zu tun habt, landen in einem anderen Postfach.
    Uh wow! Erinnert mich etwas an Filter in konventionellen E-Mail-Clients, nur dass die den Vorteil besitzen, dass andere Leute nicht eingeschnappt sind, wenn ich sie nicht als Freund eintrage, weil sie es nicht sehen..

    > Ihr könnt Facebook sogar so einrichten, dass alle Nachrichten abgelehnt werden, die nicht von einem Freund stammen.
    *hust* Spamfilter *hust*

    > Absender, die Facebook nicht nutzen, könnt Ihr manuell einordnen.
    Ich hab auch das tiefe Bedürfnis, jemandem an eine Facebookadresse zu schreiben, weil er garantiert keine andere Kontaktmöglichkeit hat …

    > Auch wenn mir Google Mails Posteingang schon ganz gut gefällt, er kann E-Mails zwangsläufig nicht mit der Präzision filtern, die Facebook möglich ist – einfach weil er meine Beziehungen nicht kennt.
    HAHAHAHAHAHAHAHA! Erklär das mal den „Google ist total böse“-Datenschutzfanatikern.

    > Warum das neue Facebook wichtig ist
    Ist es nicht.

    > Zuckerberg besteht darauf, dass er keinen Google-Mail-Killer bauen will.
    Gut, dass ihr schon etwas Gegenteiliges behauptet.

    > Im Moment stimmt das sogar. Aber Facebook ist seiner Zeit voraus.
    Ja, es hat bei Google Wave, E-Mail und Twitter geklaut und die Schwächen aller Dienste vereint, ALS ERSTER SEINER ART!!!

    > Es hat die Generation im Auge, bei der die E-Mail immer mehr von Sofortnachrichten verdrängt wird.
    Erinnert mich etwas an Google Talk, aber ich bin da ja nicht so gut informiert.

    Enjoy reading – myname

  4. „Es hat die Generation im Auge, bei der die E-Mail immer mehr von Sofortnachrichten verdrängt wird. Je weiter diese Verdrängung voranschreitet, um so nützlicher wird der Facebook-Posteingang. “

    Facebook zielt weniger auf eine Generation als eher auf das untere Bildungssegment. Die Generation Sofortnachricht ist eher die Generation „Geringers Arbeitsgedächtnis, eingeschränkte Aufmerksamkeitsspanne und geringes Textverständnis“.

    Facebook enthemmt und entformalisiert Kommunikation. Im gegensatz zu anderen Teilen des Netzes geschieht dies in Verbindung mit der RL-Identität. Eine Einladung zum Striptease die nur Facebook selbst und den Werbepartnern dient. Die Nutzer hingegen werden in ihrer Gesamtheit Ziel der Beobachtung durch die Wirtschaft, den Staat und nicht zuletzt die eigenen Vorgesetzten und Kollegen.

    Ebenso ist gerade diese Mailintegration ein weiterer Schlag Zuckerbergs gegen offene Formate und Protokolle. Im gegensatz zu Google (siehe Wave, Android und Chrome) sehe ich nicht, dass Facebook die Technologie und das Protokoll öffentlich zugänglich machen will.

  5. „Was spräche dagegen, auch die bei Google Mail liegenden Nachrichten an Facebook umzuleiten, wenn Ihr im Gegenzug alle Nachrichten, die Ihr mit einem Kontakt ausgetauscht habt, unabhängig vom verwendeten Medium bei Facebook checken könnt? “

    Was dagegen spricht? In soviet russia troll trolls you..

  6. @myname:

    Nur um die Ironie hier ein bisschen weiter anzufeuern. Wo ist der „I like“ Button, um zu signalisieren, dass mir dein Beitrag gefällt? ;-)

  7. Bin mir nicht ganz sicher, ob ich lieber Facebook meine SMS lesen lassen soll, und dafür ein gutes Design (meiner Meinung nach) und ein paar Sinnvollen Dinge umsonst bekomme, oder ob ich im Rahmen der Vorratsdatenspeicherung die SMS lieber den Staat lesen lassen sollte, welcher mir nichts als Gegenleistung bringt, außer Steuererhöhungen, false Flag Attacken, Panikmache, Bailouts ,Wahlbetrug Korruption, und polizeistaatliche Überwachung. Ist ein bisschen wie die Wahl zwischen Cola und Pepsi, aber braune Suppe ist es beides. PS: Warum gibt es auf Angela M’s Facebook Seite eigentlich nur den „Gefällt mir“ Button..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising