Mini-Haus: 400.000 Euro, Grundfläche eines Stellplatzes

minihaus

Kleine Häuser sind nichts ungewöhnliches, gerade in Tokio. Aber Fuyuhito Moriyas dreistöckiges Minihaus, das er sich mit seiner Mutter teilt, hat gerade mal die Grundfläche eines Parkplatzes!

Als der 39 Jahre alte Fuyuhito Moriya seine 30 Meter Land erwarb, waren diese als Parkplatz ausgewiesen. Er entschied sich allerdings dafür, lieber sich selbst und seine Mutter dort zu parken, ein Vorhaben das ihn umgerechnet rund 400.000 Euro und einige architektonische Anstrengungen gekostet hat.

Moriyas Wohnzimmer ist winzig und hinter jeder Wand und in jeder Ecke ist irgendwelcher Kram verstaut, den man so zum Leben braucht. Die spiralförmige Treppe, die die drei Stockwerke miteinander verbindet, ist dreieckig statt kreisförmig, was den Durchmesser verringert. Waschbecken sehen aus, als wären sie nur halb so groß wie sonst. Fenster sind hingegen überdimensional groß, um möglichst viel Licht ins Mini-Haus zu lassen.

„Größe ist unwichtig“ sagt Moriya. „Wichtiger sind mir Atmosphäre, Umgebung und Nachbarschaft. Natürlich hält man sich im Gebäude auf, aber mein Fokus liegt darauf, in einer bestimmten Gegend und Umwelt zu leben“. Eine Einstellung, von der wir alle nur lernen können. [Kyle VanHemert / Tim Kaufmann]

[Via CNN, Grist]

Tags :
  1. moin

    „Als der 39 Jahre alte Fuyuhito Moriya seine 30 Meter Land erwarb“ sind hier Quadratmeter gemeint? Oder was? Denn wenn ja haette das Haus mit 90m² gar nicht sooooooo wenig Platz, fuer 2 Leute reichts aufjedenfall. Und wenn nein dann frage ich mich seit wann man Flaechen auch mit nur einer Laengenangabe veranschaulichen kann.

    gruß assimax

  2. Zuerst dachte ich beim Begriff „Parkplatz“ an einen „Parkplatz“ also eine Stellfläche für 1 Auto :)

    Aber wie man gleich am Anfang sieht stehen da zwei Autos. Das heißt der Raum für das Haus is zirka 5×3 Autobreiten groß (grob geschätzt) :) Wenn wir sagen ein Auto is 2m breit dann haben wir 10x6m.
    Das heißt ein Stockwerk hatt zirka 60m² was auf drei Stockwerken doch stolze 180m² ergibt :D

    Also doch garned so klein das Haus eig. oder?
    Ich glaub mit den 30m is der Umfang gemeint :) der wäre nämlich zufällig 32m.

    Abgesehen davon: Find ich echt ned schlecht das Haus, besser eingerichtet als so manche „große“ Wohnung.

  3. Positive Kommentare kannn man sich sparen, nachdem man gehört hat, dass er mit seiner Mutter in einem Zimmer schläft….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising