Windows ist 25 – Ein Rückblick

windows_7_logo-300x240

Nichts hat die IT-Industrie in den letzten 25 Jahren so massiv geprägt wie Microsoft Windows. Angefangen mit Windows 1.0 bis hin zu Version 7. Am 20. November 1985 präsentierte Microsoft die erste Version seines Betriebssystems Windows. Seit dem ist viel passiert.

25 ist, in IT-Jahren gerechnet, eine ganze Menge. Das ist wie mit den Hunderjahren, nur noch schlimmer. Umso erstaunlicher, dass sich Windows trotz einiger Rückschläge so wacker geschlagen hat. Wer erinnert sich nicht gerne an seinen ersten Rechner mit Windows 3.1, 95 und Co. zurück. Damals als Computer noch ein großes Mysterium waren und eine gewisse Faszination auf uns Menschen ausgeübt haben. Damals als Monkey Island noch grafische Meisterleistungen vollbracht hat. All das haben wir in erster Linie Windows zu verdanken. Ohne das Betriebssystem wären wir vermutlich nicht dort, wo wir heute sind. Man kann Bill Gates lieben oder hassen, aber man nicht leugnen, dass er ein Stück Geschichte geschaffen hat. Wir wünschen Windows alles Gute!

Falls ihr schon ganz vergessen habt, wie die einzelnen Windows-Versionen ausgesehen haben, haben wir für euch eine Bildergalerie zusammengestellt, in der ihr die alten Erinnerungen mal auffrischen könnt oder zumindest sehen, wie das Ganze angefangen hat.

Bildergalerie: 25 Jahre Windows

Eine wichtige Frage, möchte ich euch jedoch stellen: Welche Windows-Funktion hat euer Leben am meisten verändert – welche gefällt euch am meisten und welche nicht? Es wäre nett mal ein paar verschiedene Meinungen zu hören. [Maxim Roubintchik]

Tags :
  1. Welche Windows-Funktion hat euer Leben am meisten verändert:
    Der Blue Screen. Dashalb habe jetzt einen Mac, mein erster gedanke nach einen Tag mit Mac os x: Ich habe gefühlte 10 Jahre meines Lebens damit verplempert ein und das selbe Betriebssystem immer wieder neu zu instalieren und mich um irgendwelche Virenschutzprogramme zu kümmern.

        1. Ja! Ich hab die ATI 5870 in meinem komplett neuen PC auch drin und kriege ständig den Grey Screen of Death! Das suckt derbst.

  2. Windows oder Mac – objektiv wird sich da eh nie klaeren lassen, was besser ist. Ich fuer meinen Teil habe auch viel an und mit Macs arbeiten muessen und habe viel geflucht. Ebenso bei Windows, das ich persoenlich aber favorisiere, auch wenn ich mit Vista und Windows 7 nur schwer warm geworden bin. Aber so ist das halt: gewohnte Pfade verlaesst man ungern und wenn sich Features, die man seit Jahren benutzt, aendern, dann stoesst einem das erst mal sauer auf.

  3. Ich bin seit 2000 bis 2009 Win User gewesen. Ende 2009 bin ich dann auf Mac umgestiegen. Mann kann sagen was man will aber Windows ist und bleibt einer der meistgenutzten BS überhaupt. Er funktioniert an jedem PC, egal ob es alt oder neu ist. Mac OSX zbsp. funktioniert nur an Mac Hardware (Hackintosh will ich garnicht erwáhnen.).

  4. 25 Jahre dieser dumme Scheißdreck!!! Apple ist mit MAC OS X klar der Bessere!! Dummes Windows!! XP geht ja noch einigermaßen!! Windows ist so ein lustloses, hässliches und funktionsunfähiges System.

  5. Ich bin nach knapp 20 Jahren vom Mac auf Windows 7 umgestiegen und habs nicht bereut. Ich hatte die ständigen Inkompatibilitäten nach Systemupdates einfach satt. Und mit Apps auf dem Desktop wird der Mac endgültig zum Spielzeug. Ich hab meine Entscheidung nicht bereut.

  6. Wir reden von Betriebssystemen nicht von Grafikkarten du Elch.

    Windows ist nicht grundlos das populärste OS.
    Die paar Apple User hier haben halt technisch keinen Schimmer und brauchen so ein abgespecktes, appverseuchtes spiel-os wie es nur Apple bieten kann.

  7. Hatte schon alles: Windows, Linux und nen Mac und alle haben ihre Vor- und Nachteile, doch im Großen und ganzen finde ich Windows deutlich am besten und deshalb nutze ich ich es auch, ab und zu noch Linux, aber Mac tu ich mir nicht mehr an. Wenn man den Mac nur benutzt um ein zwei Programme zu benutzen und im Web zu surfen, dann Ok, aber wenn man viel Zeit am PC verbringt und damit viel machen will, dann ist man beim Mac falsch.
    Es hat schon seine Gründe, warum Windows Nummer 1 ist.

  8. Ich benutz seit einem jahr Mac os x und hab bis jetzt keine Probleme.im Gegenteil hab ich Windows bei FAst jedem zweitem program gehasstxweil es manchmal so schwer zu bedienen ist und Mac hat da einen groden Vorteil!!!und von den andauernden Vieren Nachrichten will ich jetzt nicht anfangen und deswegen hab ich keine Lieblings Programme auf Windows !!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising