Integrierte Sim-Cards im iPhone sind Geschichte

500x_iphonesnfc

Der Unwillen der Partner führte zum Scheitern: Wie der britische "Telegraph" berichtete, hat Apple seine Pläne vorerst aufgegeben, eigene Sim-Cards herzustellen. Partner wie AT&T haben gedroht, die Subventionen zu kappen, sollte Apple das Vorhaben durchziehen .

Theoretisch wären mit einer eigenen Apple-Simkarte die Partnerunternehmen vom Kaufprozess ausgeschlossen gewesen. Dementsprechend zufrieden zeigen sich die Vertreter der Kommunikationsriesen. Einer sagte etwa, dass „Apple nun mit eingezogenem Schwanz zurück an den Schreibtisch müsse.“

Trotzdem will Apple Gerüchten zufolge an dem Vorhaben festhalten, das erstmals im neuen iPad zum Einsatz kommen soll. [Jack Loftus/Jens-Ekkehard Bernerth]

[Telegraph]

Tags :
  1. Im Sinne der Endverbraucher wäre das der beste Schritt um die Anbindung der Netzbetreiber zu schwächen und einen Wechsel, durch wegfallendes Gefummel, zu erleichtern!

    Und nein, ich besitze keine Apple Produkte ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising