Kinect kann auch ohne dich

Kinect_JoyRide

Ich habe mich schon öfter darüber gewundert, dass die Kinect Steuerung gerade in Autorennspielen so gut funktioniert. Schließlich muss dort jede, noch so kleine, Micro-Bewegung umgesetzt werden. Doch wie das folgende Video zeigt, braucht Kinect uns eigentlich gar nicht.

Der YouTube-User mit dem Nick GELTONZ zeigt in dem Video recht beeindruckend sein Talent in dem Spiel Kinect JoyRide. Das einzige Problem ist eigentlich nur, dass er gar nichts macht – wie man links oben recht gut erkennen kann.

Was nur die wenigsten wissen: Kinect war schon immer als autonome Spielsteuerung konzipiert. Das war der erste Schritt. Der zweite ist einen Nuklearangriff auf Russland zu starten und die Menschheit auszulöschen, nur um kurz darauf die Produktion der T-Serie zu starten. [Maxim Roubintchik]

[via Youtube, Reddit]

Tags :
  1. Ungefähr das selbe Phenomen wie bei Konsolenshooter. Um die Stimmung des Spielerst zu heben werden Mechanismen eingebaut, welche das Spiel besser steuerbar machen.
    Ich bleibe lieber bei Computerspielen.

  2. was ein quark. nur weil das spiel schlecht gemacht ist, hat das noch lange nix mit kinect zu tun. wahrscheinlich gibt es etliche arcade racer die ohne eingabe am joypad genauso reagieren.

  3. Das erinnert mich daran, wie ich einmal Wii Fit gespielt habe und ich beim Schanzensprung nicht machen musste, außer mich nach vorn zu beugen. Noch nicht mal die Absprungbewegung musste ich machen!

  4. Nuja… is ja nicht so, dass das Auto von alleine um die Kurven lenkt…

    Es fährt immer geradeaus, so wie der Spieler (nicht) lenkt… Es macht was es soll…
    Es wird ja nur von den Hindernissen abgeklenkt… hat also rein gar nix mit Kinect zu tun…

    1. Ja! Das ist nichts mit Kinect, sondern eine Hilfsfunktion des Spiels, schätze ich. Und das mit den Konsolenshootern ist sowieso total lächerlich. Das geht einfach nicht und Punkt. Von wegen die Konsole sei das neue Spielemedium. Aktuell suckt da die Grafik immer mehr, weil die Hardware immer älter wird! PC ist das wahre Spielemedium! (Man sollte eine Symbiose schaffen, oder wie das heißt: Ein PC mit festgelegten Bestandteilen, auf die sich die Hersteller einstellen können!)

      Fazit: Kinect ist ganz geil, ich bleibe aber beim PC :D

  5. Habs grade ausprobiert, hände nur grade ausgestreckt. Schon nach der 2ten Runde fuhr ich in die falsche richtung, weil mich die Bande abgelenkt hat. So glatt wie in dem Video läuft das leider nicht ;)

  6. Man sieht doch ganz Deutlich das das Auto an vielen Ecken und enden ein wenig lenkt, vllt. war es zufall, aber man sieht: Nachgeholfen wird von Kinect auf jeden fall.

  7. wahrscheinlich kennt kinect keine „kleinen“ oder „geringen“ bewegungen und hilft deshalb nach damit es nicht am spielspass mangelt und man denkt „WOHO PERFEKTE RUNDE“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising