Comic Sans: Gesprengt, verbrannt, ertränkt und geköpft

die-comic-sans-die

Mal ganz ehrlich: Niemand mag die Schriftart Comic Sans und die Zeiten, in denen es cool war seine Texte so zu schreiben, sind schon lange vorbei. Oder zumindest sind sie es, sobald man das 12. Lebensjahr überschreitet. Da kommt mir das hier gerade recht.

Gibt es denn eine bessere Art Comic Sans langsam zu töten als diese? Schließlich nimmt man sich Zeit für jeden einzelnen Buchstaben. Falls euch das Bild gefällt, dann könnt ihr es euch als T-Shirt kaufen. Dieses gibt es für knapp 16 Euro in fast allen Farben drüben bei Red Bubble. [Maxim Roubintchik]

[via Red Bubble, Flickr, The Daily What]

Tags :
  1. Was soll das denn? Comics Sand ist nicht schlecht, besonders wenn man in der comicvetlagsbranche zugange ist.(Nagut wir benutzen modifiezierte Comic Sanss aber schlieslich beruht diese Schrift auf die Schrift von dem Meister Carl Barks.

    1. Wer so viele Tippfehler produziert, legt auch kein Wert auf sein Schriftbild. Da wundert es mich nicht, dass es an der Typographie hapert und entsprechendes Unverständnis vorherrscht. :-P

  2. In Deutschland: Typografie
    Comic Sans gehört wirklich abgeschafft. Die benutzt wirklich niemand mehr. Ich bin selbst Mediengestalter und diese Schrift wird zu recht gehasst!

  3. Ich habe nix gegen Comic Sans, aber ich kann auch Arial und Times New Roman nicht auseinander halten..
    Habt ihr was gegen die neuen Word-Schriftarten (Calibri u. Cambria)?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising