Wie putzt man nur dieses Haus?

1290018585-img-3555

Jedes Mal wenn ich ein spektakuläres Haus wie dieses hier sehe bekomme ich eine Frage nicht mehr aus dem Kopf: Wie hält man das bloß sauber?

Klettert man da selbst die Wände hoch oder heuert man so eine Art Spider-Man an? Vermutlich hat man – wenn man so ein Haus besitzt – einfach auch das Geld für professionelle Reinigungstrupps mit Kletterausrüstung. [Jesus Diaz / Tim Kaufmann]

[Via Archdaily]

Tags :
  1. mal wieder ein typischer gizmodo! sinnbefreit und gehaltlos.
    hab letztlich eine wunderschöne frau NICHT angesprochen, weil irgendwann ist sie ja mal alt und nicht mehr so schön?!?!?! und den ferrari hab ich mir letzlich auch nicht gekauft, der frisst ja zu viel sprit rofl… noob nixblicker!

    1. Ich glaube, das hast du falsch verstanden. Worum es in diesem Artikel eigentlich geht, sind die beiden Fotos von diesem doch recht beeindruckendem Haus. Nun kann man aber als Journalist nicht einfach schreiben „Schaut mal, ich hab heute diese Fotos gefunden und möchte sie euch zeigen“, sondern verpackt es eben in einem belanglosem Text, damit es nicht zu trocken ist. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass der Autor sich zwei mal vor den Kopf schlägt und total verzweifelt versucht eine Antwort auf die Frage zu finden, wer denn nun diese Scheiben putzt…

      Trotzdem nette Beispiele. :)

  2. Es ist überhaupt nicht belanglos. Die Häuser sind wunderschön und jeder Mensch könnte sich fragen, wie man so ein Haus in Ordnung hält. Und selbst wenn er nur irgendeinen Text schreiben muss, weil er diese Häuser der Welt zeigen möchte, dann ist das immer noch okay. Mein Gott, manche können sich hier echt künstlich aufspielen. (Mich eingeschlossen 8D)

    1. oh du doofi, ich hoffe dz meinst das nicht ernst, aber kann ja sein. also das erste bild wurde von nahen in der dämmerung geschoßen und das zweite von weitem und im hellen punkt aus,

      1. au mannnnn!!!

        1. das ist mein haus.
        2. ein foto ist von vorne und ein mal ists von hinten aufgenommen
        3. sauber machen ? keine ahnung – macht die türkische putze
        4. in dem haus bin ich nur, wenn ich poppen will.
        und
        5. habe kein gayphone! stehe auf titten.

        erik

  3. Ziel war es, eine Diskussion zu entfachen.
    In welcher Form, ist dem Autor hier anscheinend egal.
    Also WIN, … oder doch FAIL?

    1. ernsthaft … ist doch scheiße ohne lightbox .. jungens echt ist doch nicht so schwer .. und niocht das erste mal das die leute sich darüber auskotzen … btw –> gizmodo.COM ist um längen besser

  4. ich hätte mich ja mal für grundrisse interessiert, oder wers entworfen hat, wie viels gekostet hat und was das haus noch so für details und besonderheiten hat.

    wir kriegen immer gesagt, dass falls es fensterflächen gibt, die schlecht erreichbar sin, dann holt man entweder einmal im jahr eine putzorganisation die ‚ne hebebühne hat oder man spritzt die scheiben mit nem kärcher o.ä. ab.

  5. Schöner Beitrag. Ich finde ganz ehrlich gesagt nihct, dass sauber machen so unbequem ist! Wenn man das sinnvollste Werkzeug hat und die To Dos gut verteilt, dann geht das wirklich schnell und man ist mit Reinigungen schnell fertig!

    In einem ansehnlichen Wohnhaus, das gepflegt ist, will ja auch jedermann leben…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising