Wie wäre es mit einem riesigen Touchscreen-Schreibtisch?

benddesk_video_thumb

Große, berührungsempfindliche Flächen sind nichts neues, aber der Ansatz hier gefällt uns. Man hat die Touch-Oberfläche mit der vertrauten Schreibtischumgebung kombiniert. Sieht unsere Zukunft aus wie der BendDesk?

Der Prototyp weist noch viel Spielraum für Verbesserungen auf. Er setzt auf Kameras und klobige Projektoren statt auf kapazitive Touchscreens. Das Ergebnis kann sich aber schon mehr als nur sehen lassen. Die untere Hälfte des BendDesk lässt sich übrigens wie ein gewöhnlicher Schreibtisch verwenden, so dass genug Raum bleibt für das Handy und andere Gadgets.

Der BendDesk wurde von der media computing group der RWTH Aachen entwickelt.

[Via Core77, Engadget]

YouTube Preview Image
Tags :
    1. sitz so mal ne Stunde, leicht vorgebeugt, mit ausgestreckten Armen. Den
      Orthopäden wird’s sicher freuen…..
      Völliger Dünnsinn, meine Meinung….

      1. Deshalb ja mit Maus und Tastatur, dann kannst du alles normal bedienen und zwischen durch auf deinem Tisch Notizen lesen Musikplayer steuern und so zeug.

  1. Langweilig, ich bau mir jetzt n haus aus touchscreens und wenn ich n film angucken will geh ich einfach in den keller, denn da steht der orndern, klicke diesen an und schon bin ich mittendrinn. :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising