So gut wird die nächste Mars-Rover-Kamera

500x_curiosity-camera

Die kleinen Metallkugeln auf dem Foto messen 2 Millimeter im Durchmesser und wurden von der neuesten Kamera der NASA aufgenommen, die bald an Bord des Rovers Curiosity über den Mars kurven soll. Die Beleuchtung erfolgt über vier weiße LED.

Die Kamera trägt den Namen „Mars Hand Lens Imager“ (MAHLI) und kann Bilder mit einer Auflösung von 15,4 Mikrometern pro Pixel aufnehmen. Das ist ungefähr die doppelte Auflösung der Mars Rover Spirit und Opportunity. Die neue Kamera wird Teil der NASA-Mission Mars Science Laboratory sein, die Ende 2011 startet. Der Roboter, der später auf dem Mars herumkurven soll, heißt Curiosity.

Mit der neuen Kamera können Geologen jedem Stein und jedem Sandkorn noch näher auf die Pelle rücken und die Oberfläche so gut untersuchen, wie ein Mensch vor Ort. Das Bild oben wurde auf einer Sanddüne in der Nähe des Christmas Lake in Oregon aufgenommen. Daraus können Geologen erkennen, dass es sich bei den kleinen weißlichen Körnchen um Bimsstein handelt. Die schwarzen und grauen Steinchen sind aus Basalt und die fast durchsichtigen bestehen aus Felsspat. Der Steinchen stammen von Mount Mazama, der vor ungefähr 7.700 Jahren ausbrach. Heute heißt der Überrest des Vulkans Crater Lake.

Hier gibt es das Bild in Originalauflösung mit 1.600 x 1.200 Pixeln. [Jesus Diaz / Andreas Donath]

[Via NASA]

Tags :
  1. hoops … hier weiss jemand 2 mal nicht was das Wort Auflösung eigentlich heisst … und das in einem Tech Blog … Schande über Eure Häupter … schnell Wikipedia konsultieren…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising