[Advertorial] Regenwasser/Solar-Ladegerät – nicht nur für Festival-Fans

Sony_Solar_Regen_Ladegerät

Solar-Ladegeräte für Smartphone und Co. gibt es bereits zuhauf. Gerade, wenn man viel in der Natur oder auf Festivals unterwegs ist, weiß man solche Lademöglichkeiten wirklich zu schätzen. Doch was passiert eigentlich bei schlechtem Wetter?

An sich nicht verwunderlich, dass die Idee für dieses Ladegerät aus England kommt. Schließlich ist gerade der Inselstaat für sein regnerisches Wetter bekannt. Die Idee selbst ist simpel: Es gilt, ein Ladegerät zu entwickeln, das den Strom nicht nur durch die Kraft der Sonne, sondern auch piezoelektrisch beziehen kann. Das ist die Art von Elektrizität, die durch Verformung eines Objektes gewonnen wird.

Dieses Konzept-Ladegerät könnte damit sowohl bei Sonnenlicht als auch bei Regen und schlechtem Wetter Strom liefern. Gerade, wenn man wirklich auf die Energie angewiesen ist, wäre es durchaus praktisch. Beide Technologien funktionieren bereits – separat. Jetzt kommt es darauf an, sie in nur einem Gerät zu kombinieren.

Klingt das nach einer guten Idee? Habt Ihr Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge? Dann werdet jetzt aktiv!

Sony und der WWF bieten kreativen Köpfen im Rahmen der „Open Planet Ideas“ die einzigartige Möglichkeit, ihre Träume wahr werden zu lassen. Ziel ist es, mit Technologie unsere großen Umweltprobleme zu lösen. Werdet auch Ihr ein Teil der Aktion und reicht Eure Ideen ein. Oder macht Verbesserungsvorschläge für bereits eingereichte Konzepte. Ihr könnt Ideen wie diese kommentieren und neue Anregungen schaffen. Werdet aktiv und helft, unsere Umweltprobleme zu lösen!

Jetzt mitmachen!

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising