Uran-Seife leuchtet bei Nacht

uraniumsoap

Keine Sorge, die Seife ist weder radioaktiv noch stammt sie aus Tschernobyl. Aber sie verströmt einen "Meeresgeruch", rein pflanzlich hergestellt und wurde nicht an Tieren getestet. Mit 7 Dollar zweifelsohne eines der erschwinglicheren Gadgets. [Kat Hannaford / Tim Kaufmann]

[Via PerpetualKid, 7Gadgets]

Tags :
  1. Sachen aus Tschernobyl strahlen nicht mehr, das haben wir heute mit einer Marmelade (hausgemacht) von dort im Physik Unterricht getestet :D

    1. nur weil ihr ein Glaß Marmalade getestet habt und das nicht gestrahlt hat, ist also wissenschaftlich bewiesen, dass es keine Strahlung mehr in ganz Tschernobyl gibt???
      Das ist genauso, wie wenn du aus dem Meer ein Eimer Wasser schöpfst und wenn da kein Fisch drinn ist, sagst, dass damit bewiesen ist, dass es im Meer keine Fische gibt.

      Natürlich gibt es noch Strahlung dort, alles was die Einwohner, die paar verrückten die da noch leben, essen muss untersucht werden auf Strahlung. Der Reaktor Strahlt auch noch und wird das auch noch lange tun.
      Sogar bei uns ist noch Strahlung zu messen, die damals von dort kam, vor allem in Pilzen. Wilde Wildschweine müssen erst auf Strahlung gemessen werden, bevor sie „weiterberarbeitet“ werden.

  2. ist zwar kein uran, aber doch ein schwermetall was da leuchtet.
    (glowinthedark pigment gibts hier z.b. w*w.marronnier.de)
    das wasserwerk wird sich freuen. einfach nur eine sauerei!
    hans

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising