Apps: Loky sendet „geheime“ Kurznachrichten

lokyandroidapp

Nicht nur, dass Loky auf Android-Apps ein zweites Adressbuch anlegt, auch Nachrichten, die Ihr mit den darin verzeichneten Kontakten austauscht, verbleiben innerhalb von Loky und erscheinen nicht in der eigentlich "zuständigen" App.

Im Moment ist Loky nur für Android verfügbar, soll in Kürze aber auch für iPhone, BlackBerry, Nokia und Windows Phone 7 bereitstehen. Alle Daten – Telefonnummern, Nachrichten, Bilder und Videos – sind per Passwort geschützt, so dass Euch niemand, der das Smartphone in die Hände bekommt, auf die Schliche kommt.

Vielleicht die beste Funktion ist Shake-to-close, d.h. die App lässt sich durch Schütteln des Gerätes schließen. Loky kostet rund 3,70 Euro. [Kat Hannaford / Tim Kaufmann]

[Via Loky, Recombu]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising