Kindle fürs Web: Wie Youtube für Bücher

500x_kindlewebbbb

Youtube hat den Vollbildmodus für Videos vor Jahren eingeführt. Nun schickt sich Amazon an, mit Kindle fürs Web das Gleiche für Bücher zu machen. Das Angebot zeigt, wie man heute E-Books im Browser lesen und kaufen kann. Bald soll jeder auf seiner Seite einen eigenen Buchladen eröffnen können

Die Webanwendung existiert schon seit zwei Monaten. Sie reiht sich in die Software-Familie ein, die Amazon für fast alle Plattformen anbietet. Kindle gibt es nicht nur als E-Bookreader sondern auch als Windows- und PC-Applikation. Auch für iOS und andere mobile Betriebssysteme ist Kindle zu haben.

Die Webanwendung erlaubt das Lesen von Buchauszügen, den Kauf von Lesematerial und natürlich auch die Synchronisation, um auf bereits gekaufte Bücher zurückzugreifen. Wer will, kann auch ganze Bücher im Browser lesen. Neu ist, dass man künftig die App auch in eigenen Seiten so einbinden und von den Verkaufserlösen profitieren kann, die darüber erzielt werden. Wann das soweit sein wird, verriet Amazon aber noch nicht.

Die Webapp kann im Vollbildmodus genutzt werden, um die Browserelemente soweit wie möglich zu verstecken. Die Buchauszüge können übrigens schon jetzt wie Youtube-Videos per Embedd-Tag auch in eigene Websites integriert werden. Das notwendige Code-Schnippsel wirft Kindle for Web auf Knopdruck aus. Nur gibt es noch nicht das passende Partnerprogramm, mit dem man als Seitenbetreiber von den Verkäufen profitiert. [Kyle VanHemert / Andreas Donath]

[Via Amazon]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising