Nachttisch mit Scanner, Drucker und Twitteranbindung

500x_tableau04

In zahllosen Projekte haben Designer versucht, Technik in Alltagsgegenständen zu verstecken oder zumindest einen analogen Touch zu wahren. Bei diesem Kunstgegenstand scheint es gelungen zu sein. Das "Tableau" ist ein Nachttisch, der mit einem über Twitter angebundenen Drucker und Scanner ausgerüstet ist.

Designer John Kestner nennt das Tableau eine Anti-Computer-Erfahrung. Anders herum gesehen ist das natürlich ein absoluter High-Tech-Gegenstand, der versucht, analoge Dinge zu digitalisieren und vice versa.

Der einzige Berührungspunkt zur eingebauten Technik ist die Schublade des Nachttischs. Ihr Knopf leuchtet, wenn eine neue Nachricht angekommen ist. Im Inneren befinden sich dann mit der Zink-Polaroid-Technik ausgedruckte Bilder eurer Twitter-Follower. Wenn man Bilder digitalisieren und über TwitterPics veröffentlichen will, legt man sie einfach in die Schublade und schließt sie. Die Anbindung ans Internet erfolgt via WLAN und UMTS.

Das Tableau wird derzeit auf der Ausstellung Saint-Étienne Biennale 2010 gezeigt. Auf Kestners Website steht, dass man das Tableau später sogar zur Serienreife weiter entwickeln will. [Kyle VanHemert / Andreas Donath]

[Via John Kestner, Designboom]

Tags :
  1. Also die Idee find ich schon irgendwie gut. Vor allem für Leute die wenig Zugang zur Technik haben und sich das Haus nicht mit Geätschaften verschandeln wollen. Sollte man mal weiter drüber nachdenken.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising