Pfannenwender in modularer Bauweise

340x_clickncook

Wer auf Küchendesign steht, wird sich vielleicht über dieses Stecksystem freuen. Es ist modular aufgebaut - d.h. man muss nur die vorderen Aufsätze umstecken und schon wird aus einem kleinem Pfannenwender ein großer. Oder ein mittelgroßer.

Der Nachteil des modularen Systems liegt auf der Hand: Es wird ständig einen Mangel an Stielen geben. Und der Abwasch wird dadurch auch nicht wirklich weniger.

Wenn man das Foto so ansieht, könnte man fast meinen, das Snap-Together Cookware System ist nur für Kochbanausen geeignet, die mit nur einem Wender auskommen. Natürlich hindert das einen Superkoch nicht daran, einfach 10 Stück davon zu kaufen. [Adrian Covert / Andreas Donath]

[Via Red Ferret]

Tags :
  1. Tja, wenn man mal was schneiden will und dafür eine Gabel und ein Messer braucht wird es mit dem umstecken schwierig.. Und ich glaube der Stiel ist das was am einfachsten zu spülen ist…

  2. Das macht es aber auch in keiner Form praktischer.
    Lieber hab ich 4 Stück mit 4 Stielen, als 4 Stück mit nur einem Stiel.
    Wie bescheuert ist das? Ist der Stiel aus Titan beschichtetem Gold? oder warum kann man nicht gleich jedem Teil einen gönnen??

    Na, Hauptsache irgendwie anders….

  3. Das gibt immerhin jedem der nicht kochen kann das Gefühl wenigstens irgendetwas fertiggestellt bekommen zu haben… oder so…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising