Die wohl nackteste Uhr der Welt

Daniel_Weil_clock_for_an_architect

"Die Zeit kann auf Stunden, Minuten und Sekunden reduziert werden. Genauso wie eine Uhr bis auf ihre wichtigsten Einzelteile reduziert werden kann." So der Designer Daniel Weil, der diese sehr offenherzige Uhr entwickelt hat.

Weil’s Ziel war es den Begriff Zeit in etwas Fassbares umzusetzen. Er entledigte sich der unnötigen Teile und minimierte die Uhr auf ihr Wesentliches. Dabei funktionieren alle Komponenten reibungslos und sind für jeden sichtbar. Die Uhr wird mit einer einzigen normalen AA Batterie betrieben und von einem dünnen Gummigurt zusammengehalten. Das nenn ich Minimalismus! [Sam Biddle/Helene Gunin]

[via Pentagram]

Tags :
  1. Hi,
    leider finde ich auf der Seite keine Preisangabe oder Shop-Verlinkung. Gibt es das Teil überhaupt zu kaufen oder ist das ein Einzelstück?

    VG Leo

  2. Hi,
    Zitat: „Er entledigte sich der unnötigen Teile und minimierte die Uhr auf ihr Wesentliches.“ Entschuldigung, aber was ist an der Uhr reduziert/minimiert? Wie man erkennen kann, wird die Uhr von einem normalen Quarzwerk angetrieben, bei dem die Batterie ausgelagert wurde. Zusätzlich wurde auch das Stellrad der Uhr ausgelagert (über den Gummiriemen bedienbar). Es wurden also Teile „dazugebrezelt“ und nicht weggelassen/minimiert.

    LG hogelmann

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising