Und tschüss, Del.icio.us

rip-delicious

Yahoo schaltet die Online-Bookmark-Verwaltung Del.icio.us ab. Das ist das Ergebnis von Yahoos Bemühungen zur Straffung des Unternehmens.

Del.icio.us gehörte zu den prägenden Diensten des Web 2.0 und wurde von Yahoo im Jahr 2005 für einen nicht genannten Kaufpreis übernommen. Für alle die, die den Dienst nutzen, heißt es jetzt, die Lesezeichen-Sammlung in Sicherheit zu bringen. Anschließend geht’s weiter mit der Lektüre von Lifehacker, wo man eine Liste alternativer Dienste zusammengestellt hat. [Rosa Golijan / Tim Kaufmann]

[Via TechCrunch]

Tags :
  1. Im Delicious-blog wird berichtet, dass der Dienst zwar veräußert wird, aber jedenfalls weiter betrieben wird. Wäre schade, hab eigentlich noch nichts Gleichwertiges gefunden.

    1. Nachdem ich diesen Beitrag gelesen habe, habe ich mich erstmal auf die Suche gemacht nach etwas ähnlichem wie Del.icio.us. Leider ohne Erfolg.
      Später habe ich dann den Blog direkt bei Del.icio.us gelesen und erstmal aufgeatmet. Meine Links bleiben mir erstmal noch erhalten.

      Der Dienst leistet wirklich gute Dienste. Als Plug-In im Firefox kann ich damit super einfac alle meine Links über sämtliche Rechner synchronisieren und mit Tags versehen. Die soziale Komponente dahinter brauche ich allerding auch nicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising