BMW brennt sich in euer Auge

Welche Werbespots bleiben uns im Gedächtnis? BMW hat da seine ganz eigene Methode.

Die folgende Technik wurde für Kinowerbespots konzipiert. Dabei wird der Zuschauer kurz von einem hellen Licht geblendet. Lediglich der Schriftzug „BMW“ wird dunkel dargestellt. Sobald die Zuschauer ihre Augen schließen, sehen sehen sie nur noch den Schriftzug.

Der Effekt ist mit einem Blick in die Sonne zu vergleichen. Wenn man danach seine Augen schließt, kann man immernoch den Punkt sehen, an dem man in die Sonne geschaut hat.

Laut BMW schadet die Technik nicht dem Auge. Im folgenden Video seht ihr das Making-Of des Werbespots. Der Nachblende-Effekt ist über YouTube aber leider nicht verfügbar. [Klaus Deja / Casey Chan]

YouTube Preview Image

[via Wired]

Tags :
    1. Das ganze gibts schon sehr lange mein opa hat mir erzählt als er als ingeneur in venezuela war wurde das gleiche während eines kinofilms mit einer cocacolaflasche gemacht die man auch nur milisekunden gesehen hat so das nur das unterbewusstsein das bild aufnahm..in der werbepause kaufte sich JEDER eine cola ! dies wurde aber eben deswegen auch verboten meinte ich mich erinnern zu können ich kann auch falsch liegen

      1. Ich glaube was du meinst ist das im film für eine mili sekunde diese flasheneingeblendet werden und dies die menge beeinflussen soll, das wurde bei galieo z.B. mit Popkorn oder Chips getestet und leider funktioniert diese Technik nicht wirklich.
        Das von BMW ist mir aber neu mit den blitzen, aber trotzdem interessant !

      2. Du meinst subliminals. Ob und wie erfolgreich sie sind ist umstritten.
        Ist aber was anderes. Bei Subliminals wird das ganze ja nicht bewusst wahrgenommen, soll aberim Unterbewusstsein präsent sein.
        Hier wird ja dafür gesorgt, dass man die BMW Buchstaben wenn man die Augen schließt sehen kann, wegen der plätzlichen Helligkeit, wie wenn man in die Sonne guckt und danacht die Augen schließt ^^

        1. Das ist ein Mythos. Vance Packard hat ein Buch geschrieben“ Die geheimen Verführer“ in dem es um unterschwellige werbung ging. Der Witz war, dass er zur Firma gehörte die die Geräte herstellte, mit denen das kurze Einblenden möglich war. Das Buch quasi um den Verkauf voranzutreiben. Alles aber nur eine großer Humbug. Nachweislich funktioniert das nicht!

  1. ich kann nicht nachvollziehen wie die mehrheit von euch diesen mist beführworten kann.
    werbung umgibt mich jeden tag, den ganzen tag – die ganze woche. egal wo man ist, alles ist vollgepflastert mit branding dass einen anschreit. muss sich die scheiße jetzt auch noch in meine augen einbrennen oder was?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising