Wie Fahrradfahrer rücksichtslosen Autofahrern einen Denkzettel verpassen können

Zugegeben, es handelt sich hierbei eher um einen Denkmagneten, als um einen echten Denkzettel.

Fahrradfahren in der Stadt ist gefährlich. Verrückte Autofahrer schneiden gerne mal den ein oder anderen Radler. Wenn ihr das nächste mal fast von einem irren Raser getötet werdet, zeigt ihm einfach die gelbe Karte.

Schnell reagieren, dem Auto den gelben Magneten hinterher schmeißen und der Autofahrer fühlt sich schon bald an seine Rücksicht erinnert. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Autofahrer „Für dich wurden Radwege gebaut, du Trottel“-Magnete entwickeln.

Einfach PDF-Vorlage ausdrucken, an den Magneten pappen, fertig! [Klaus Deja / Casey Chan]

[via Peter MillerBoingBoing]

Tags :
  1. Fahre im Sommer jeden Tag mit dem Rad zur arbeit und muss feststellen das nicht nur die autofahrer rücksichtslos fahren es sind meist die radfahrer selbst, ich als radfahrer muss doch aufpassen das mich keiner runter fährt, egal ob ich vorfahrt habe oder nicht wenn ich runtergefahren werde bringt mir meine vorfahrt ein glatten scheissdreck! also lieber bremsbereit und etwas langsamer als nur aufs vorfahrtrecht beharrend! autofahrer sind aber kein deut besser das merkt man jetzt wo viel schnee liegt, keiner gibt nach keine rücksicht und nichts!

    angeblich soll ja der schnee am ganzen chaos schuld sein, nö es sind die menschen!

    1. da bin ich ganz bei dir, seit ich mit dem rad zur arbeit fahr hat ich schon mehr beinah unfaelle mit anderen Fahradfahrern als mit Autofahrern. man koennte glauben, die meisten Radfahrer bekommen eine StVo-Amnesie, wenn Sie aufs Rad steigen.

      1. Jup, bin auch ein Fahrradfahrer und kann bestätigen, dass die anderen die STVO anscheinend nicht kennen und wenn ich sehe, wie die durch die Fußgängerzone in München mit Fullspeed brettern oder jede Einbahnstraße konsequent verkehrt hineinfahren, dann kann ich auch nur den Kopf schütteln.
        Wobei ich auch schon rücksichtlose Autofahrer erlebt habe, die komme, was wolle noch schnell über die Ampel fahren müssen, bevor es rot wird…

    1. Danke! Also ich (Aushilfs-) Briefträger habe also einen Schaden???
      Und Du hast vollstes Verständins, wenn wir bei diesen Wetter nicht Fahrrad fahren?

      Sag mir am besten deine Adresse, ich sag dann meinem Kollegen Bescheid, dass er Dich nicht besuchen braucht! Glaub mir! Der wird echt froh sein, wenn er bei diesen Wetter ein Haus weniger besuchen muss!!!

    2. @ zinober
      Den Schaden hast eher Du.
      Für Räder sind notfalls sogar Spike-Fahrradreifen erlaubt, Schnee und Eis finde ich da eher unkritisch.
      Viel gefährlicher sind eher andere Verkehrsteilnehmer die sich und ihr Auto nicht unter Kontrolle haben, bzw. meinen sobald sie am Lenkrad sitzen es ist Sommer.
      Ob dann Fußgänger oder Radfaher mit Schneeschlamm vollgespritzt werden ist denen meisten egal.
      Ich selbst und 2 weitere Passanten haben heute erst 2 Autofahrer angezeigt die mal eben flott an einer Ampel vorbeifuhren und über 10 Leute vollspritzten.
      Die Polizistin reagierte da zwar etwas komisch, aber hätten wir Farbbeutel an ein Auto geworfen hätten wir natürlich auch eine Anzeige bekommen.

      Die Idee mit dem Magneten hat was!

      Wer ein Smartphone oder gar eine Kamera bei so was dabei hat kann sich gerne auch mal http://www.mybikelane.com ansehen. Dort gibt es für immer mehr Städte auf der Welt Unterseiten wo man Radwege-Zuparker anschwärzen kann. Viele mögen jetzt aufschreien, Datenschutz etc., ja mag sein, aber wer so doof ist und sich mit seinem Kennzeichen so in der Öffentlichkeit präsentiert ist nun mal selber schuld. Zumal lt. deutschen Gesetzt das alles rechtens ist. Ein KfZ-Kennzeichen ist ja eine anonyme Form zur Erkennung durch Behörden, nicht durch privat.

  2. Und was werfe ich als genervter Autofahrer auf bekloppte Fahradfahrer, die mich in Gefahr bringen? Pflastersteine geht nicht, bekomme ich immer Ärger mit der Polizei…

    1. genau..Radfahrer, die Autofahrer in Gefahr bringen..
      physikalisch wirklich schwierig, denn Kraft=Masse*Baschleunigung.
      sowohl bei Masse als auch Beschleunigung sind Radfahrer wesentlich schlechter
      ausgestattet.
      Ich fahr mit dem Rad zur Arbeit und werde mindestens einmal pro Woche das Ziel von
      Ignoranz oder entgehe knapp einer fahrlässigen Tötung.

      1. hmm, wenn du dann mal einfach so die spur wechselst oder die straße überkreutzt und dann jmdem, der eigentlich im recht ist, volle wucht in die windschutzscheibe knallst, ja spätestens dann weißt du, wie du autofahrer gefhrden sollst (verhält sich ähnlich wie mit rehen – erhöhter schwerpunkt und so)

  3. Schon erstaunlich, wie die menschen tierisch werden, sobald die soziale kontrolle fehlt. Radfahrer haben sich mittlerweile zu meinen hauptärgernis im verkehr gemausert….und ich fahre alles, was mir in die quere kommt, sprich mit dem rad, mit dem kfz und mit den öffentlichen…..

  4. und was mache ich nun bitte mit diesem arschlöchern, die meinen, nur weil sie „fit“ oder „umweltbewusst“ oder „alternativ“ sind, dass sie die ganze straße für sich gepachtet haben und ampeln sowieso nix zu sagen haben; bei denen ich ständig angsthaben muss, dass sie wiederliche fettspuren oder schlimmer noch kratzer an meinem daimler hinterlassen, wenn ich tatsächlich mal auf meine rechte beharren sollte?

  5. Und wer von den „Intelligenten Radfahrern“ glaubt, das ein „Bescheuerter Autofahrer“ sich die Arbeit macht und diesen „Englischen“ Text übersetzt ? Sorry !!! Aber ich glaube, wenn jeder der beiden Parteien wieder etwas mehr an die eigene Sicherheit denken würde, wären solche Aktionen auf keiner Seite nötig. Ich selber fahre auch beides (PKW & Fahrrad) und muss mich egal was ich fahre immer wieder über beides aufregen. Aber wir könnten ja hier einmal die 3. Fraktion fragen, nämlich die der Fußgänger. Was Sie davon halten würden, wenn auch die Fahrradfahrer ein Nummernschild hätten, damit man manche Speeddriver anzeigen könnte, die wieder einmal durch die Fußgängerzohne jetten, nur weil Sie hier keine Angst haben müssen von irgend welchen PKW`s geschnitten zu werden.

  6. haha

    bin auch radfahrer, motorradfahrer und autofahrer…

    ich finde am unvernünftigsten fahren immer die die nur ein verkehrsmittel benutzen, die nur radfahren oder die nur autofahren, die haben kein verständnis für die anderen…mein persönlicher eindruck ist trozdem das mehr sinnlose radfahrer gibt wie autofahrer, nicht absichtlich, sondern die haben einfach kein sinn für die (lebens)gefahr.

    ich würde mir nummerntafel und versicherungspflicht für radfahrer wünschen…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising