E-Mails der Ehefrau gelesen: 5 Jahre Gefängnis

Zugegeben, diese Schlagzeile könnte auch aus der Zeitung mit den vier großen Buchstaben stammen. Das macht die ganze Geschichte jedoch nicht uninteressanter. Leon Walker wurde wegen des unrechtmäßigen Lesens der E-Mails seiner Frau verurteilt.

John Walker ist der dritte Ehemann besagter Frau. Die E-Mails enthüllten, dass sie eine Affäre mit ihrem gewalttätigen Mann aus der zweiten Ehe hatte. Er leitete die E-Mails an ihren Mann aus erster Ehe weiter, da er der Vater ihres Sohns ist. Walker sah es als seine Pflicht an, das Kind zu schützen. Jetzt könnte ihn deshalb eine fünfjährige Gefängnisstrafe erwarten, da er mit seiner Spionageaktion Michigans Gesetz gegen Identitätsdiebstahl gebrochen hat.

Wegen der Art seiner Schnüffelei kann davon ausgegangen werden, dass sich der Fall in einer rechtlichen Grauzone bewegt. Walker erlangte Zugriff auf die E-Mails über einen Familienlaptop. Das Passwort für den E-Mail-Account will er aus einem Buch abgelesen haben, das neben dem Laptop lag. Seine Hacking-Skills hielten sich dabei also in Grenzen. [Klaus Deja / Gary Cutlack]

[via Freep]

Tags :
  1. „E-Mails der Ehefrau gelesen: 5 Jahre Gefängnis“

    „Jetzt könnte ihn deshalb eine fünfjährige Gefängnisstrafe erwarten“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising